| 20:12 Uhr

Schauspielerin Gordon nimmt sich das Leben

Schauspielerin Gordon nimmt sich das LebenParis. Zwei Tage vor ihrem 29. Geburtstag hat die britische Schauspielerin Lucy Gordon ("Spiderman 3") sich am Mittwoch in Paris das Leben genommen. In ihrem letzten, noch unveröffentlichten Film "Serge Gainsbourg, vie héroique" verkörpert sie die britische Sängerin und Schauspielerin Jane Birkin

Schauspielerin Gordon nimmt sich das LebenParis. Zwei Tage vor ihrem 29. Geburtstag hat die britische Schauspielerin Lucy Gordon ("Spiderman 3") sich am Mittwoch in Paris das Leben genommen. In ihrem letzten, noch unveröffentlichten Film "Serge Gainsbourg, vie héroique" verkörpert sie die britische Sängerin und Schauspielerin Jane Birkin. dpaWolf und Grass sind PEN-EhrenpräsidentenGörlitz. Die Autoren Christa Wolf und Günter Grass sind auf der Jahrestagung der Schriftstellervereinigung PEN-Zentrum Deutschland in Görlitz zu Ehrenpräsidenten ernannt worden. Die Versammlung hat außerdem Urheberrechts-Verletzungen durch die Internet-Suchmaschine Google verurteilt. ddp Künstler-Absicherung erweitertBerlin. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine bessere soziale Absicherung von Kulturschaffenden beschlossen. Das solle vor allem den überwiegend kurzfristig Beschäftigten zu Gute kommen, betonte Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU). Im Kulturbereich werden abhängig Beschäftigte künftig bereits nach sechs Monaten statt der üblichen zwölf Monate Anwartschaftszeit Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben. Das Gesetz ist zunächst auf drei Jahre befristet, um später eventuelle Nachbesserungen vornehmen zu können. dpaArchitekt Norman Foster erhält Asturien-PreisOviedo. Der britische Architekt Norman Foster (Foto: dpa), der unter anderem die Glaskuppel des Reichstages entworfen hat, ist mit dem Prinz-von-Asturien-Preis ausgezeichnet worden, dotiert mit 50 000 Euro. Die Bauten des 73-Jährigen seien nicht nur schön, sondern auch funktional und umweltschonend, lobte die Jury. Foster sei "der Architekt des globalen Zeitalters". dpa