| 20:38 Uhr

Nachrufe
Bibi Andersson, Gesicht vieler Bergman-Filme, tot

Stockholm. (dpa) Die durch ihre Zusammenarbeit mit dem schwedischen Regisseur Ingmar Bergman berühmt gewordene Schauspielerin Bibi Andersson ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Die 1935 in Stockholm geborene Andersson stand bereits als 15-Jährige für Bergman vor der Kamera – als Darstellerin in einer Seifenwerbung.

Von da an arbeitete sie immer wieder mit dem schwedischen Regisseur zusammen und drehte 13 Filme mit ihm, darunter etwa „Das siebente Siegel“ (1957) an der Seite von Max von Sydow. Als ihre größte Charakterrolle galt Anderssons Darstellung der Krankenschwester Alma im Bergman-Drama „Persona“ (1966), in dem sie neben Liv Ullmann zu sehen war. 1963 gewann Bibi Andersson für ihre Rolle in „Schlafwagen-Abteil“ des schwedischen Regisseurs Vilgot Sjöman den silbernen Bären der Berlinale. Nach einem Schlaganfall war sie seit 2009 teilweise gelähmt.