| 21:13 Uhr

Schaeffler steht vor massivem Stellenabbau

Herzogenaurach/Homburg. Der angeschlagene Autozulieferer Schaeffler wird in hohem Maße Stellen abbauen. Ein entsprechendes Konzept präsentierte die Konzernleitung gestern dem Betriebsrat und der bayerischen Staatsregierung. "Es wird zu Maßnahmen kommen", sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Zahlen nannte er nicht

Herzogenaurach/Homburg. Der angeschlagene Autozulieferer Schaeffler wird in hohem Maße Stellen abbauen. Ein entsprechendes Konzept präsentierte die Konzernleitung gestern dem Betriebsrat und der bayerischen Staatsregierung. "Es wird zu Maßnahmen kommen", sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Zahlen nannte er nicht. Sie sollen heute auf Betriebsversammlungen bekannt gegeben werden. Im Vorfeld war von 5000 Stellen die Rede, die in Deutschland wegfallen sollen. Vermutlich ist auch das Werk in Homburg mit seinen rund 2500 Beschäftigten betroffen. dpa/red