Handwerkermarkt mit Weinfest

Handwerkermarkt Burg Kirkel : Großer Handwerkermarkt mit Weinfest

Der Besucherandrang in den vergangenen Jahren war so groß, dass der historische Handwerkermarkt mit Weinfest auf der Burg Kirkel in diesem Jahr an zwei Tagen stattfindet. Am 19. und 20. Oktober ist es soweit.

An der historischen Burg in Kirkel findet wieder das traditionelle Weinfest mit dem Handwerkermarkt statt. Vor der wunderschönen mittelalterlichen Kulisse wird es wieder alles geben, was das Herz eines Weinliebhabers begehrt. Die vielen verschiedenen Händler bieten die köstlichsten Weine aus der Region und aus aller Welt zum Verkosten und Kaufen an. Auf dem Handwerkermarkt sind die Besucher herzlich eingeladen, die Handwerkskünste der traditionellen Handwerker zu bestaunen.

Veranstalter ist wie immer der Förderkreis Kirkeler Burg. Aufgrund des großen Zuspruchs der vergangenen Jahre findet das Fest dieses Jahr erstmals an zwei Tagen statt, 19. und 20. Oktober.

Begonnen hatte der große Publikums-Zuspruch eigentlich mit dem Mittelaltermarkt vor über 20 Jahren. Dann kam die Burgweynacht dazu, die sich vor Besucherandrang kaum noch retten konnte, nachdem die gemütliche Atmosphäre dieses besonderen Weihnachtsmarktes über die Grenzen den Saarpfalz-Kreises hinausgedrungen waren. Und nun hat sich auch der Wein- und Handwerkermarkt zu einem Großereignis gemausert. Wenn auch nicht immer zur Freude der Anwohner, die unter den parkenden Autos zu leiden haben. Aber Kirkel hat mit der Burg und den nachgebauten mittelalterlichen Hütten im Handwerkerdorf nun einmal dieses Alleinstellungsmerkmal.

Am 19. und 20. Oktober erwacht das nach den Sommerferien eingeschlafene Handwerkerdorf am Fuße der Burg wieder zum Leben. In gemütlicher mittelalterlicher Atmosphäre könnten Besucher traditionelle Handwerkskunst bestaunen und herbstliche Köstlichkeiten genießen.

In der Schmiede wird gehämmert, Töpfer zeigen ihre Kunst, und Schmuck und Filzarbeiten werden ausgestellt. Das gastronomische Angebot umfasst zahlreiche kulinarische Spezialitäten wie Zwiebelkuchen aus dem Steinbackofen, Gegrilltes und Kürbissuppe. Auch mit dabei sind wie immer heiße Maronen, die traditionellen Kartoffelpuffer mit Apfelmus oder Lachs mit Sahnemeerrettich sowie Kaffee und selbstgebackener Kuchen.

Auf einem Weinfest darf edler Trank nicht fehlen. Nationale und internationale Weine könnten im Rahmen von Weinproben oder im Ausschank gekostet werden. Auch Federweißer, Bockbier und Honigbier werden serviert. Die Veranstaltung wird von stimmungsvoller mittelalterlicher Musik umrahmt.

Für die, die an der Geschichte der Kirkeler Burg interessiert sind, lohnt sich ein Besuch des Heimat- und Burgmuseums, das während des Marktes geöffnet ist. Der Eintritt ist kostenlos. PR/cms