Comedy mit Frank Sauer

Comedy mit Frank Sauer : „Scharf angemacht – Die besten Rezepte für Beziehungssalat“

Frank Sauer ist am Samstag, 9. November, zu Gast in der Bliesgau-Festhalle. Beginn ist um 20 Uhr.

Wenn eine Frau ihren Mann mit einer anderen teilen muss, ist das dann Ehegattensplitting? Und wenn sie ihn nur wegen seines Geldes geheiratet hat, ist das dann eine Scheinehe? Und auch wenn Feuer Männersache ist Frauen können besser damit spielen. Denn die Frau ist eine raffinierte Mischung aus Brandstifter und Feuerwehr. Die Orte, an denen Beziehungen entstehen, heißen heute Chat-Room, Dating-Portal und Love Lounge und nicht mehr wie früher Kneipe, Disco, Weihnachtsfeier. Und vielleicht klappt ́s ja tatsächlich alle 11 Minuten mit dem Verlieben. Aber spätestens wenn man sich fragt: „Ist das hier noch eine offene Beziehung oder schon eine geschlossene Abteilung?“

Spätestens dann haben wir ihn – den Beziehungssalat. Und dann kommt noch der Zahn der Zeit dazu. Deswegen hier zwei Tipps: Frauen! Genießt die Zeit zwischen 30 und 40. Es sind die besten 25 Jahre eures Lebens. Und Männer! Schaut in den Spiegel und seid dankbar. Dankbar dafür, dass eure Frauen euch trotzdem geheiratet haben. Denn die Ehe ist der beste Beweis, dass Frauen Humor haben.

Frank Sauer, geboren 1959 in Berlin, ist ein deutscher Kabarettist/Comedian und Schauspieler. Bereits zu Studentenzeiten war Frank Sauer Mitbegründer der Kabarett-Gruppe „Die Widerha(r)ken“. In den folgenden Jahren trat er jedoch mit noch zwei weiteren Ensembles auf und tourte außerdem mit vielen äußerst erfolgreichen Solo-Programmen durch Deutschland. Mit unbändigem Witz, unschlagbarem Charme und selten gewordener Intelligenz begeistert Frank Sauer seit nunmehr drei Jahrzenten seine Zuschauer und schafft es jedes Mal aufs Neue, originell und erfrischend zu sein! Dass nicht nur seine Fans, sondern auch die Kritiker von seinem Humor begeistert sind, zeigen die diversen Auszeichnungen, die der Wahl-Freiburger seitdem erhalten hat:
Für seine Arbeit mit dem „Kabarett Nestbeschmutzer“, in dem er von 1990 bis 2004 zusammen mit Gerd Weisman zu sehen war, wurde er mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg und der St. Ingberter Pfanne ausgezeichnet. Sein zweites Solo-Programm „Sauerei“ gewann unter anderem die Tuttlinger Krähe. Seien Sie mit dabei, wenn Frank Sauer wieder tief in die Pointen-Kiste greift und seinem Publikum vor Lachen die Tränen in die Augen treibt! Beginn ist um 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr. red

Tickets: Im Vorverkauf 12 Euro/erm. 10 Euro, Abendkasse 15 Euro/erm. 13 Euro.
www.blieskastel.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung