Bewerbertag am 26. Oktober

Kollektiv UKS Homburg : Attraktive Stellen für Pflegeprofis

Das Klinikum ist einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder des Saarlandes.

Das Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg hat ein großes Maßnahmenpaket geschnürt, um dem Fachkräftemangel (in der Pflege) entgegenzuwirken. So werden zum Beispiel die Examensschüler nach erfolgreicher Ausbildung in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen.

„Das UKS bietet Pflegefachkräften attraktive Stellen“, erklärt Personlachef Christian Müller.“Aktuell suchen wir verstärkt nach neuen Kolleginnen und Kollegen, die unsere Teams in der Intensiv-, OP- und Anästhesiepflege unterstützten.“ Alle Interessierten können sich schon einmal den Samstag, 26. Oktober 2019 vormerken: An diesem speziellen Bewerber-Infotag für Pflegekräfte kann man von 10 bis 16 Uhr in Gebäude 57 (Chirurgie) die Teams kennenlernen, sich die Stationen anschauen und mit potenziellen Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch kommen. Mitarbeiter der Personalabteilung und der Pflegedirektion sind ebenfalls vor Ort. Mit ihnen können Interessierte verschiedene Möglichkeiten der Vertragsgestaltung besprechen. „Wir wollen vor Ort die hochspezialisierte Pflege, die Arbeitsplätze und die dort arbeitenden Menschen vorstellen und darüber hinaus die Möglichkeiten unserer vielfältigen Fort- und Weiterbildungen darstellen“ betont Müller.

Zum Maßnahmenpaket des UKS zur Deckung künftiger Personalbedarfe gehört nicht nur die Ausbildung qualifizierter Pflegekräfte, sondern auch das aktive Recruiting wie beispielsweise über das Angebot von Bewerbertagen und die Personalakquise von Spezialisten im Ausland.

Das UKS hat aber noch mehr zu bieten. So profitieren die Pflegefachkräfte von aktuellen Entwicklungen in der Pflege. Die Rahmenbedingungen konnten verbessert werden, so dass das UKS heute in der Region mit die besten Gehaltskonditionen für Pflegefachpersonal bietet. Daneben arbeitet das Universitätsklinkum kontinuierlich an der Entlastung der Mitarbeiter, z.B. durch die Aufstockung von Stellen, die Schaffung eines Springerpools zur Unterstützung oder die Einführung zusätzlicher freier Entlastungstage, was einzigartig im Saarland ist. Eine Betriebsrente, flexible und vielfältige Arbeitszeitmodelle, Fortbildungsmöglichkeiten, Angebote zur Kinderbetreuung und ein betriebliches Sportprogramm sind schon seit langer Zeit etabliert. PR