1. Saarland

Zwillingspaar besteigt den Thron

Zwillingspaar besteigt den Thron

Prinzessin Larissa I. und seine Tollität Prinz Lars I. sind das Kinderprinzenpaar des Festausschusses Dudweiler Faasenacht in der kommenden Session. Im Dudweiler Bürgerhaus war bei der Inthronisation beste Stimmung.

Mit einem dreifach donnernden "Alleh hopp" wurde am Sonntagnachmittag im Dudweiler Bürgerhaus das neue Kinderprinzenpaar inthronisiert. Die zwei tatendurstigen Tollitäten hören auf die Namen Ihre Lieblichkeit Prinzessin Larissa I. und Seine Tollität Prinz Lars I. Bürgerlich stammen sie aus dem Hause Brückner und vertreten in der frisch gestarteten Session den Festausschuss Dudweiler Faasenacht (FDF).

Das Zwillings-Prinzenpaar gehört zum Heimat- und Kulturverein Dudweiler-Nord (HKV). "Schon seit Kindesbeinen an sind sie im HKV tätig", betonte Sitzungspräsident Herbert Eichblatt von den Geisekippcher Buwe unn Mäde, "somit wurde ihnen das Narrentum bereits in die Wiege gelegt." Dudweilers Bezirksbürgermeister Walter Rodermann übernahm mit launigen Worten den offiziellen Teil der Machtübernahme.

Bevor das Geschwisterpaar die Bühne und die Herzen der Narren und Närrinnen eroberte und seine Proklamation bekannt gab, wurde noch das alte Prinzenpaar würdevoll verabschiedet. Prinz Jonas I. und Prinzessin Annalena I. hatten in der zurückliegenden Session 50 Auftritte absolviert. Nun überreichten sie also ihren Nachfolgern die Insignien der närrischen Macht.

Mit der Inthronisierung des Kinderprinzenpaares wurde auch gleichzeitig der Startschuss für die neue Session gegeben. Sechs Vereine gehören dem FDF an: Neben dem HKV sind dies der Dudweiler Carneval-Club, die Geisekippcher Buwe unn Mäde, das Kaltnaggischer Gardisten Corps, die Grüne Nelke und die Kulturgemeinschaft Pfaffenkopf. Auch die Bezirksverwaltung und der Verkehrsverein sind dabei. Die sechs genannten Vereine hatten auch ein buntes Programm zur Sessionseröffnung zusammengestellt. Die Narren und Närrinnen im bis unters Dach gefüllten Bürgerhaus sorgten für ausgelassene Stimmung in Dudweiler.