Gewalttat in Zweibrücken Nach Leichenfund in Bubenhausen – das sagt die Obduktion

In Bubenhausen stellt der Fund zweier Leichen in einer Wohnung die Polizei vor ein Rätsel. Die Bewohner des Hauses kennen die Nachbarn nicht, von Schreien oder Streit können sie nichts berichten. Jetzt bringt das Obduktionsergebnis neue Erkenntnisse.

Zweibrücken: Tote aus Bubenhausen sind Opfer eines Verbrechens
Foto: dpa/Lino Mirgeler

Nach der Obduktion von zwei Leichen, die die Polizei in einer Wohnung im Zweibrücker Stadtteil Bubenhausen gefunden haben, gehen die Beamten jetzt einem Gewaltverbrechen aus. Dies würde durch den vorliegenden Befund gestützt, teilte die Staatsanwaltschaft Zweibrücken am Mittwoch, 19. Juni, mit.

Identität steht jetzt fest

Auch die Identität der Toten, einer um die 24 Jahre alten Bewohnerin der Wohnung und eines 34 Jahre alten Manns, stünde jetzt fest, hieß es in einer Mitteilung.

Geldautomat der Sparkasse in Zweibrücken-Bubenhausen gesprengt​
18 Bilder

Geldautomat in Zweibrücken-Bubenhausen gesprengt

18 Bilder
Foto: Markus Klein

Jetzt seien weitere rechtsmedizinische und kriminaltechnische Untersuchungen zur Rekonstruktion des Geschehens veranlasst worden. Hintergrund, Motiv sowie die Beziehung der betroffenen Personen seien ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen. Ein 29-Jähriger hatte die Toten am späten Montagabend in der Wohnung gefunden und die Polizei alarmiert.