1. Saarland

Zwei Pfingst-Radrennen in Homburg

Zwei Pfingst-Radrennen in Homburg

Oberbexbach/Homburg. Am Pfingstwochenende stehen wieder zwei große Radrennen in Homburg an. Die Radlerfreunde Homburg erwarten zu ihren traditionellen Rennen am Pfingstsonntag, 12. Juni, rund 350 Starter. Neun Rennen werden in verschiedenen Altersklassen auf dem 1,8 Kilometer langen Rundkurs mit Start und Ziel in Reiskirchen gefahren

Oberbexbach/Homburg. Am Pfingstwochenende stehen wieder zwei große Radrennen in Homburg an. Die Radlerfreunde Homburg erwarten zu ihren traditionellen Rennen am Pfingstsonntag, 12. Juni, rund 350 Starter. Neun Rennen werden in verschiedenen Altersklassen auf dem 1,8 Kilometer langen Rundkurs mit Start und Ziel in Reiskirchen gefahren. Das Rennen beginnt um 10 Uhr in der Richardstraße in Reiskirchen mit dem Rennen der Senioren und endet um 14.40 Uhr mit dem Start des Hauptrennens der Männer B und C-Klasse über 60 Kilometer.Am Pfingstmontag, 13. Juni, veranstaltet dann der Radfahrerverein Blitz Oberbexbach sein traditionelles Radrennen auf dem bekannten Rundkurs mit Start und Ziel auf der Hochstraße. Erwartet werden rund 500 Radrennfahrer aus dem gesamten südwestdeutschen Raum. Am Start sind auch Fahrer des RV Blitz, die sich in einigen Wettkampfklassen Hoffnungen auf vordere Platzierungen machen können. Der erste Start erfolgt um 9 Uhr mit der Seniorenklasse, um 16.15 Uhr startet mit der AB-Klasse das Hauptrennen.

Um 13 Uhr finden die Wettbewerbe des ersten Schrittes statt: Hier können Kinder des Jahrgangs 1997 und jünger starten. Eingeladen sind alle Jungs und Mädchen, die einmal Rennluft schnuppern möchten. Am Wettkampftag gilt auf der Strecke ein absolutes Durchfahrverbot. Nur für Anlieger ist die Durchfahrt gestattet, eine Umleitungsstrecke ist eingerichtet. Ortskundigen wird empfohlen, das Gebiet weiträumig zu umfahren. red