1. Saarland

Zwei Lebensretter spendeten dem DRK bereits 100 Mal Blut

Zwei Lebensretter spendeten dem DRK bereits 100 Mal Blut

Wolfersweiler. Grund zur Freude über seine treuen Langzeitspender hatte der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Wolfersweiler beim jüngsten Blutspendetermin in der Mehrzweckhalle. "Gleich zwei Jubilare für 100 Blutspenden auszuzeichnen, kommt nicht so oft vor", sagte der stellvertretende DRK-Vorsitzende Alexander Decker

Wolfersweiler. Grund zur Freude über seine treuen Langzeitspender hatte der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Wolfersweiler beim jüngsten Blutspendetermin in der Mehrzweckhalle. "Gleich zwei Jubilare für 100 Blutspenden auszuzeichnen, kommt nicht so oft vor", sagte der stellvertretende DRK-Vorsitzende Alexander Decker. Der 71-jährige Gerd Gelzleichter aus Eitzweiler versäumte in der Vergangenheit so gut wie keinen Termin. "Blutspenden geht bei mir seit vielen Jahren terminlich vor", betonte Gelzleichter, der für 100 Spenden geehrt wurde. Er will anderen Menschen mit seinem Blut helfen. Bei den Spendeterminen in Wolfersweiler trifft er immer seine beide Söhne Wolfgang und Stefan an. Seinerzeit hat Gelzleichter senior beide zu ihrer ersten Blutabgabe animiert und mitgenommen.Seit 1981 ist der zweite 100-fache Spender, Fred Walter Schank (49) aus Wolfersweiler, schon dabei. "Ich bin aus Eigeninitiative zur Blutspende gegangen. Es war sehr wichtig für mich zu wissen, welche Blutgruppe ich habe", erklärte der Jubilar. Gerhard Ronniger aus Sötern wurde für seine 60. Spende geehrt, Stefanie Künzer (Wolfersweiler) ließ 25 Mal ihr Blut für den guten Zweck fließen. Insgesamt 82 Spender, darunter vier Erstspender, registrierte das DRK am ersten von fünf Terminen im Jahre 2013. "Ein sehr guter Besuch, wieder waren vier Neulinge dabei", freute sich der DRK-Vorsitzende Wolfgang Lehmann. Er hofft für die Zukunft, dass sich junge Menschen am Vorbild der Mehrfachspender orientieren und sich zur regelmäßigen Blutspende entschließen. Die nächste Gelegenheit dazu in der Wolfersweiler Mehrzweckhalle ist am Montag, 11. Juni. frf