1. Saarland

Zwei, die sich jahrelang für das Gemeinwesen engagiert haben

Zwei, die sich jahrelang für das Gemeinwesen engagiert haben

Winterbach. Sie haben sich über viele Jahre weit über das normale Maß hinaus für das öffentliche Gemeinwesen eingesetzt und wurden jetzt anlässlich des Winterbacher Neujahrsempfang geehrt. Alois Görgen und Hans Wolter wurden mit der "Saarländischen Ehrenamtsnadel" ausgezeichnet

Winterbach. Sie haben sich über viele Jahre weit über das normale Maß hinaus für das öffentliche Gemeinwesen eingesetzt und wurden jetzt anlässlich des Winterbacher Neujahrsempfang geehrt. Alois Görgen und Hans Wolter wurden mit der "Saarländischen Ehrenamtsnadel" ausgezeichnet. Viel Applaus begleitete die beiden Idealisten, als sie vor zahlreichen Gästen im Winterbacher Pfarrheim die Urkunde und Ehrennadel entgegen nahmen. Sozial- und Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU), die gemeinsam mit Ortsvorsteher Gerhard Weiand Urkunde und Nadel überreichte, hob die ehrenamtlichen Leistungen hervor.Alois Görgen (75 Jahre) kümmerte sich insbesondere um die kirchlichen Belange. Sein Interesse galt aber auch der Chormusik. Wo er auf eine 50-jährige Mitgliedschaft im Männerchor Winterbach zurückblickt Er war nicht nur als aktiver Sänger über fünf Jahrzehnte mit dabei, sondern übernahm auch Verantwortung im Verein. So war er von 1972 bis 1981 Vorsitzender und anschließend sechs Jahre als Kassierer im Vorstand des Männerchores tätig. Seine Freude am Singen zeigte sich auch in der Mitgliedschaft des Kirchenchores in Winterbach. Hier ist er nun seit über 64 Jahren, also seit 1947, als aktiver Sänger mit dabei. Sein christliches Denken und Tun führte dazu, dass er seit 1974 als Lektor und Kommunionhelfer tätig ist. Seit 1979 ist er Mitglied des Pfarrgemeinderates, zunächst als stellvertretender Vorsitzender und danach agierte er von 1991 bis 1999 als Vorsitzender. Auch war er Mitbegründer des Orgel- und Kirchenbauvereins im Jahre 1996 und ist bis heute deren stellvertretenden Vorsitzender. Zu seinen Tätigkeiten zählt auch die Abrechnung der Spendengelder nach den Gottesdiensten und dies nun schon 25 Jahre lang. Eine Herzensangelegenheit ist die Wallfahrt der Winterbacher nach Eberhardts-Klausen an der Mosel. Alois Görgen übernahm im Jahr 1975 den Pilgerstab von seinem Vorgänger Josef Scheid und führt seit diesem Zeitpunkt die Pilgerschar an. Nachdem er nun 37 Mal die Pilger anführte, will er nun aus gesundheitlichen Gründen die Leitung der Pilgergruppe abgeben.

Der 78-jährige Hans Wolter ist gelernter Gärtner und ließ seine Kenntnisse immer der Allgemeinheit zu Gute kommen. Es gab in den zurückliegenden Jahrzehnten keine dörflichen Festlichkeiten, Vereinsjubiläen oder auch Konzerte ohne sein Mitwirken bei der Dekoration und beim Blumenschmuck. Seit 1970 wirkt er mit im Vorstand des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins und wurde für über 40-jährige Vorstandsarbeit ausgezeichnet. Er hatte maßgeblichen Anteil bei der Verschönerung des heimatlichen Dorfes und bei der Pflege von Brauchtum und Tradition. Intensiv wirkte er mit bei der Landschaftspflege des Vereins. So bei der Anlegung eines "Grünen Gürtels" mit Obstbäumen um den Ort, oder bei der kürzlich erfolgten Fertigstellung der Obstbaumallee entlang der Höhenstraße. Ein weiteres Hobby ist der Chorgesang. Seit 1950 gehört er dem Männerchor an. Seit 2008 ist er Ehrenmitglied des Männerchores. Er wurde 2010 beim 100-jährigen Jubiläumsfest des Männerchores für 60 Jahre Treue zum Chorgesang geehrt. maw