1. Saarland

Zusammenschluss der Linkspartei: Details sind noch zu klären

Zusammenschluss der Linkspartei: Details sind noch zu klären

Viel zu beschließen gab es bei der konstituierenden Sitzung des neu zusammengeschlossenen Verbandes der Partei Die Linke am Mittwochabend nicht. Ende April fusionierten die beiden Ortsverbände Sulzbach und Quierschied.

Als Doppelsitze fungieren die beiden Vorsitzenden Marlies Krämer, Sulzbach, und Dietmar Frisch, Quierschied. Letzterer fehlte krankheitsbedingt, wie Krämer erklärte.

So wurde der Tagesordnungspunkt über die künftige Zusammenarbeit auf die nächste Sitzung am 10. Juli, 18.30 Uhr, verschoben. Beschlossen wurde im Altenwalder Gemeinwesenzentrum jedoch einstimmig, dass der Zusammenschluss zukünftig "Die Linke, Ortsverband Sulzbach-Quierschied" heißen soll.

Vor der Sitzung hatten einige Hühnerfelder Bürger erneut ihren Unmut über eine geplante Photovoltaik-Anlage kundgetan. Dabei wurde betont, dass man nicht generell dagegen sei. Der von der RAG favorisierte Bauplatz am Südhang der Bergehalde Maybach sei jedoch nicht hinnehmbar. Der Ortsverband der Linken unterstützte die Idee, den Bau auf das Halden-Plateau zu verlagern und versprach, das Anliegen der Hühnerfelder im Stadtrat einzubringen.