1. Saarland

Zum Weihnachtsmarkt setzen sich Partner für Gemeinde in Sibirien ein

Zum Weihnachtsmarkt setzen sich Partner für Gemeinde in Sibirien ein

St. Wendel. Der Arbeitsausschuss "Partnerschaft mit der Gemeinde St. Josef in Tjumen in Westsibirien" der Pfarrei St. Wendelin, die schon seit mehr als zehn Jahren besteht, ist auf dem St. Wendeler Weihnachtsmarkt auch dieses Jahr wieder vertreten. Tjumen hat 581 000 Einwohner und liegt rund 1700 Kilometer Luftlinie von Moskau entfernt. Am Samstag, 3

St. Wendel. Der Arbeitsausschuss "Partnerschaft mit der Gemeinde St. Josef in Tjumen in Westsibirien" der Pfarrei St. Wendelin, die schon seit mehr als zehn Jahren besteht, ist auf dem St. Wendeler Weihnachtsmarkt auch dieses Jahr wieder vertreten. Tjumen hat 581 000 Einwohner und liegt rund 1700 Kilometer Luftlinie von Moskau entfernt.Am Samstag, 3. Dezember, und am Sonntag, 4. Dezember, betreiben die Pfarrangehörigen vor dem Cusanushaus einen Verkaufsstand mit Glühwein, Kaffee, Kakao und Gebäck. Während des gesamten Marktes wird, ebenfalls an der Basilika, jeden Tag zwischen elf bis 20 Uhr der Verkaufsstand der Kerzenfabrik Pazen betreut. Beide Verkaufserlöse werden an die Partnergemeinde in Sibirien weitergeleitet.

Schon seit Jahren engagiert sich die Firma Pazen in dieser Richtung auf dem St. Wendeler Weihnachtsmarkt, oft auch bei den Ostermärkten. Sie übernimmt die Standgebühren, stellt den Erlöse aus dem Verkauf jedoch der Pfarrei St. Wendelin für ihre Glaubensbrüder und -schwestern in Westsibirien zur Verfügung. Das Verkaufspersonal stellt jeweils die Pfarrei. gtr

Gute Taten im Advent der SZ melden. Die Adresse: Mia-Münster-Straße 8, 66606 St. Wendel, Tel. (0 68 51) 9 39 69 50, Fax (0 68 51) 9 39 69 59. E-Mail: redwnd@sz-sb.de