Zum Wählen reicht der Ausweis

Zum Wählen reicht der Ausweis

Wer am Sonntag sein Kreuzchen bei der Bundestagswahl machen will, hat von 8 bis 18 Uhr in einem der 128 Wahllokale die Gelegenheit dazu. Mit einem Wahlschein kann er sich sogar aussuchen in welchem.

131 700 Wahlberechtigte können am Sonntag in Saarbrücken den neuen Bundestag wählen. Etwa 15 Prozent, also rund 26 000 Wähler, haben ihre Stimme bereits per Briefwahl abgegeben. Die restlichen Wähler haben am Sonntag von 8 bis 18 Uhr in den 128 Wahllokalen der Landeshauptstadt die Möglichkeit, ihr Stimmrecht auszuüben.

Wer die Wahlberechtigungskarte, die jedem Wahlberechtigten zugeschickt wurde, verloren hat, darf trotzdem wählen. "Die Wahlberechtigungskarte ist nur eine Art Erinnerung an Wahltag und Wahlort", erklärt Angelika Eilts, Leiterin des Saarbrücker Wahlamts. Fürs Wählen reicht ein Personalausweis oder Reisepass.

Mit einem Wahlschein, der extra beantragt werden muss, kann in jedem beliebigen Wahllokal im Wahlkreis 296 gewählt werden. Dazu gehören Saarbrücken, Kleinblittersdorf, Großrosseln, Püttlingen, Riegelsberg und Völklingen. Mit der reinen Wahlberechtigungskarte ist der Wähler dagegen an das Wahllokal, das auf der Karte steht, gebunden. Der Wahlschein ist auch für Menschen, die im Rollstuhl sitzen, interessant, denn einige Wahllokale sind nicht rollstuhlgerecht. Der Wahlschein kann noch bis Freitag, 18 Uhr, beim Wahlbüro der Landeshauptstadt beantragt werden.

Damit die Bundestagswahl gelingt, sind am Sonntag 1400 Wahlhelfer im Einsatz. Die Wahlvorstände gehen sogar in die Saarbrücker Altenheime. Für zwei bis drei Stunden sind dort Wahlkabinen und Wahlurnen aufgestellt.

Übrigens: Auf der Internetseite der Stadt Saarbrücken werden die Wahlergebnisse am Sonntag direkt eingespielt.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Stadt Saarbrücken hat einige Wahllokale zusammengelegt. Statt bisher 159 gibt es jetzt nur noch 128 Wahllokale. Auf der Internetseite der Stadt gibt es eine Übersicht über alle Wahllokale, auch darüber, welche rollstuhlgerecht sind.Mehr Infos zur Wahl und zum Antrag eines Wahlscheins gibt es beim Wahlbüro der Stadt Saarbrücken, Tel. (06 81) 9 05 12 12, E-Mail wahlamt@saarbruecken.de. dög

Mehr von Saarbrücker Zeitung