1. Saarland

Zum Tag des Baumes: Symbolische Pflanzung in Geislautern

Zum Tag des Baumes: Symbolische Pflanzung in Geislautern

Geislautern. Die Vogelkirsche ist der Baum des Jahres 2010. So bot es sich an, zum Tag des Baumes ein Exemplar im Völklinger Stadtteil Geislautern auf dem Gelände der Schlossparkschule zu pflanzen

Geislautern. Die Vogelkirsche ist der Baum des Jahres 2010. So bot es sich an, zum Tag des Baumes ein Exemplar im Völklinger Stadtteil Geislautern auf dem Gelände der Schlossparkschule zu pflanzen. Für das schon stattliche Exemplar gab es einen großen Bahnhof: Der Völklinger Saarwaldverein und zahlreiche Naturfreunde und Spaziergänger waren am Sonntag dabei, als Oberbürgermeister Klaus Lorig den Baum mit tatkräftiger Unterstützung von Bürgermeister Wolfgang Bintz und Ursula Bendorf, der Vorsitzenden des Saarwaldvereins, kräftig wässerte und mit Erde anhäuften. In die Erde versenkt hatte man den Baum schon ein paar Tage zuvor. Die Schlossparkschule mit ihrer Schulleiterin Petra Pitillo hat die Patenschaft für die Vogelkirsche übernommen. Wobei der Baum hinsichtlich der Ansprüche an Nährstoffe und Feuchtigkeit genügsam ist, er kann sogar als Pionierbaum auf Schuttflächen wachsen. Er wird bis zu 150 Jahre alt, erreicht dabei bis zu 20 Meter Höhe und bis zu einem Meter Stammdurchmesser. In Geislautern, sagte Lorig, wolle die Stadt im Rahmen des "Masterplans Grün" (wir berichteten bereits) einen neuen Ortsmittelpunkt beim Dorfkreuz schaffen und ihn mit der Mündung des Lauterbachs verknüpfen. Die Anlegung einer Allee in den nächsten Jahren könne zudem dazu beitragen, dem Straßenabschnitt neuen Charme zu verleihen und dort die Verkehrs-Geschwindigkeit zu reduzieren. Der Natur ein Ständchen brachten derweil Maria Forster und die Kreuzbergsänger mit Volks- und Wanderliedern sowie der Musikverein Ludweiler unter der Leitung von Alexander Haser. hla