1. Saarland

Zum Saar-Spektakel gibt's diesmal zwei Spezialbiere

Zum Saar-Spektakel gibt's diesmal zwei Spezialbiere

St. Johann. Erstmals wird beim Saarbrücker Saar-Spektakel an diesem Wochenende ein spezielles Saar-Spektakel-Festbier ausgeschenkt. Besser gesagt sind es zwei Festbiere. Denn sowohl die Saarbrücker Brauerei Bruch als auch die Karlsberg-Brauerei haben am Donnerstag während der Aufbauarbeiten am St. Johanner Flussufer ihre Festbiere vorgestellt

St. Johann. Erstmals wird beim Saarbrücker Saar-Spektakel an diesem Wochenende ein spezielles Saar-Spektakel-Festbier ausgeschenkt. Besser gesagt sind es zwei Festbiere. Denn sowohl die Saarbrücker Brauerei Bruch als auch die Karlsberg-Brauerei haben am Donnerstag während der Aufbauarbeiten am St. Johanner Flussufer ihre Festbiere vorgestellt.Weil die Zutaten für das Bier durch das Deutsche Reinheitsgebot eindeutig definiert sind, liegen die Geheimnisse dieser Spezialbiere in der Zubereitung. Brauer Thomas Bruch hat vor etwa vier Wochen 1200 Liter Sud für das Festbier angesetzt. "13 Prozent in der Stammwürze, der Alkoholgehalt des Bieres wird bei fünf Prozent liegen", erklärt er. Er hat eine Extra-Portion Hopfen zu den Zutaten gegeben, was das Festbier würziger und süffiger macht. Das Spektakelbier ist in seiner begrenzten Auflage nur im Festzelt unterhalb des Staatstheaters zu haben. Es wird in 0,3-Liter-Gläsern verkauft.

Die Idee, ein Festbier zu brauen, sei gemeinsam mit dem Veranstalterteam um Christine Baran entstanden. Den Vergleich mit dem Münchner Oktoberfest, zu dem in der Vergangenheit stets ein spezielles Festbier ausgeschenkt wurde, mag Bruch nicht: "Das Saar-Spektakel ist ein tolles Volksfest, da brauchen wir keine Vorbilder."

Süffig ist auch das Bier, das Karlsberg extra zum Saar-Spektakel gebraut hat - und zwar gleich 250 Hektoliter. "Würzig, mild und süffig." So charakterisieren der Regionalleiter Gastronomie, Carsten Klein, und Monika Loew vom Sponsoring-Mangement den belebenden Trunk, der im historischen Biergarten in der Nähe der Alten Brücke ausgeschenkt wird. Das Karlsberg-Spektakel-Festbier wird es im 0,5er-Glaskrug geben. Jetzt hoffen die Bierbrauer gemeinsam auf warmes Wetter. "Dann wird das Bier ganz sicher gerne getrunken", sagt Klein voraus. al "Würzig, mild und süffig."

Karlsberg- Regionalleiter Carsten Klein

 Monika Loew (rechts) und Carsten Klein (links) von der Karlsberg Brauerei schlagen das erste Fass des Saar-Spektakel-Festbieres an.
Monika Loew (rechts) und Carsten Klein (links) von der Karlsberg Brauerei schlagen das erste Fass des Saar-Spektakel-Festbieres an.

über das Spektakel-Festbier