1. Saarland

Zum Hundetag gibt's für Dackel, Terrier und Co einen Gottesdienst

Zum Hundetag gibt's für Dackel, Terrier und Co einen Gottesdienst

Tiersegnung am Tag des Hundes gestern in Schwemlingen: Die Hundefreunde hatten eingeladen, und mehr als zwei Dutzend Vierbeiner waren mit ihren Herrchen und Frauen gekommen. In seiner Andacht für Mensch und Tier ging Pfarrer Ulrich Binnenbruck auf die Schöpfungsgeschichte im 1.

Buch Mose ein und leitete daraus die besondere Verpflichtung des Menschen zur Fürsorge der Tiere ab. Weiter zitierte er Franz von Assisi als Wegbereiter des modernen Naturschutzes. Höhepunkt seines Feldgottesdienstes bildete die Segnung der Hunde und ihrer Halter. Das Spektrum an Größen und Rassen war immens und reichte vom winzigen Chihuahua über Dackel, Terrier, Spaniel und Mops bis zum Dalmatiner, Schnauzer, Boxer, Weimaraner, Schäferhund, Border-Collie und Neufundländer.