1. Saarland

Zukunftstag für Mädchen und Jungen

Zukunftstag für Mädchen und Jungen

St. Wendel/Oberthal. In St. Wendel organisierten die Kompetenzagentur und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft gemeinsam den 11. Girls Day. Die Stiftung Hospital St. Wendel war wieder Partner bei der Organisation des diesjährigen Boys Day, zusammen mit der Kompetenzagentur Verbund St. Wendel.50 Mädchen der Gesamtschule Marpingen und der Erweiterten Realschule St

St. Wendel/Oberthal. In St. Wendel organisierten die Kompetenzagentur und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft gemeinsam den 11. Girls Day. Die Stiftung Hospital St. Wendel war wieder Partner bei der Organisation des diesjährigen Boys Day, zusammen mit der Kompetenzagentur Verbund St. Wendel.50 Mädchen der Gesamtschule Marpingen und der Erweiterten Realschule St. Namborn-Oberthal, aufgeteilt in mehrere Kleingruppen, konnten durch einen Besuch im Schneider Werk St. Wendel, bei der Dach- und Fassadentechnik Zimmer, bei Plasmatechnik Colling oder bei Wassertechnik Massar, beide in Oberthal, "typische" Männerberufe, wie den Zerspahnungsmechaniker oder den Zimmerer und Dachdecker kennenlernen. Hierbei zeigten sich die Mädchen besonders beeindruckt von den praktischen Angeboten, die in einzelnen Betrieben angeboten wurden. So konnten sie beispielsweise in der Dach- und Fassadentechnik Zimmer per CNC-Maschine Holzbalken zuschneiden. Des Weiteren konnten sie die Arbeiten in den metallverarbeitenden Betrieben Schneider Werk und Plasmatechnik Colling hautnah mitarbeiten und wurden in die Bedienung der Maschinen eingeführt oder führten Feilarbeiten durch. Dies und die gebotenen Informationen haben bei mehreren Mädchen den Wunsch nach einem Praktikum in diesen Berufsfeldern geweckt. Ein erfolgreicher Girls Day also.

Ähnlich verlief der Boys Day. Parallel konnten 25 Jungen der Gesamtschule Marpingen und der Erweiterten Realschule Namborn-Oberthal Einblicke in "typische" Frauenberufe in der Altenpflege, der Hauswirtschaft und der Großküche durch einen Tag in der Stiftung Hospital erhalten und praktischen Wettbewerben im hauswirtschaftlichen Bereich teilnehmen. red