1. Saarland

Zukunft des Kneipenfestivals ungewiss

Zukunft des Kneipenfestivals ungewiss

Völklingen. Das siebte Kneipenfestival der Völklinger Wirtegemeinschaft könnte das letzte dieser Reihe sein. Das wurde jetzt beim jüngsten Wirtestammtisch im Gasthaus Einheit in Großrosseln deutlich. Denn erstmals seit der Einführung des Festivals vor drei Jahren machen die Wirte einen Schritt zurück - einen ganz großen sogar

Völklingen. Das siebte Kneipenfestival der Völklinger Wirtegemeinschaft könnte das letzte dieser Reihe sein. Das wurde jetzt beim jüngsten Wirtestammtisch im Gasthaus Einheit in Großrosseln deutlich. Denn erstmals seit der Einführung des Festivals vor drei Jahren machen die Wirte einen Schritt zurück - einen ganz großen sogar. Nur noch neun Lokale machen mit - und das auch bloß noch an je einem Tag. Am Freitag, 5. September, lädt Martins Glashaus in Geislautern zum Butterfly-Event mit DJ Chris ein, der Urknall veranstaltet erneut ein spannendes Hitquiz mit DJ Domi in der Bismarckstraße. Vanilla Burbon rockt im Gasthaus Zur Höll, in Dieter Baldaufs Hüttenschänke in der Bismarckstraße gibt es an diesem Abend Karaoke mit Michael Schöpp. Artur Volker Hofmann lädt am Samstag zum Mittelalter- und Gothic-Event mit DJ Evil in sein Gasthaus Zum fromme Deiwel ein, in der Parkschänke gibt es Karaoke mit Andy. Live-Musik gibt es im Postillion (Tush), Highlight in Wehrden (Harmonizer und Black Rose) und im Bistro 06 am Stadion (Magic), alle Veranstaltungen sollen um 21 Uhr beginnen. Einen Fesival-Bus wird es allerdings genauso wenig geben, wie ein Gewinnspiel, wie Hofmann jetzt bekannt gab. Sponsor C und C Union wird jedoch noch einmal Flyer und Plakate drucken lassen. Ob es im Frühjahr erneut ein Völklinger Kneipenfestival gibt, steht in den Sternen. Hofmann: "Möglich, dass es dafür wieder einen Zuschuss gibt, aber nur für Lokale, die Live-Musik anbieten."