Zukunft der Kirmes ist gesichert

Zukunft der Kirmes ist gesichert

Wemmetsweiler. Der Ortsrat Wemmetsweiler freute sich gleich zu Beginn der Sitzung vom Mittwochabend über eine positive Kirmesbilanz. Noch mehr Besucher, der Umzug zur Eröffnung und das Rahmenprogramms seien gut angekommen. Gefehlt habe ein Autoscooter

Wemmetsweiler. Der Ortsrat Wemmetsweiler freute sich gleich zu Beginn der Sitzung vom Mittwochabend über eine positive Kirmesbilanz. Noch mehr Besucher, der Umzug zur Eröffnung und das Rahmenprogramms seien gut angekommen. Gefehlt habe ein Autoscooter. Ortsvorsteher Michael Marx konnte allerdings jetzt schon freudestrahlend verkünden: "Es ist gelungen, einen Autoscooter für 2011 zu verpflichten." Das Fazit von Marx lautete: "Die Zukunft der Kirmes ist gesichert." Zum Thema "Verkehrsschau", die im Juni stattfand, informierte Marx die Ortsratsmitglieder, dass mit Ausnahme der Verkehrssituation in der Bildstockstraße in Höhe der Einmündung Am Teschling alle Anregungen des Ortsrates positiv bewertet und teilweise bereits umgesetzt wurden. Eine Anregung des Ortsrates ist auch die verstärkte Ausweisung von 30er-Zonen in der Gemeinde. Zum Tagesordnungspunkt "Rathausstraße - Gestaltung Kreiselinnenflächen" berieten die Ortsratsmitglieder erneut über die Gestaltungskonzepte. Marx fasste zusammen, dass die städtebaulichen Planungen einen verkehrsberuhigten Ausbau der Rathausstraße mit einer deutlichen Aufwertung des Rathausumfeldes sowie eine weit über das Normalmaß hinausgehende Gestaltung der Kreiselinnenflächen vorsehen. "Diese Planungen sind ausdrücklich zu begrüßen und zu unterstützen; nach den Gestaltungen der neuen Flächen (Übertunnelung), der Erschließung des Bick'schen Geländes und der Renovierung des Rathauses selbst werten diese nun vorgestellten Maßnahmen die neue Dorfmitte in Wemmetsweiler deutlich auf. Das wird eine runde Sache für Wemmetsweiler", sagte Marx. Der Entwurf wurde einstimmig positiv zur Kenntnis genommen vorbehaltlich der Finanzierung. Die zur Offenlegung erarbeiteten Pläne für den Bebauungsplan "Bick'sches Gelände" überzeugten die Ortsratsmitglieder. Allerdings blieb die Frage seitens der SPD-Fraktion offen, ob die dort befindlichen Linden als Naturdenkmal gelten. Der Ortsrat empfahl einstimmig die Beschließung des Bebauungsplanes mit Hinweis auf den Widerspruch in den Stellungnahmen bezüglich der Lindenbäume verbunden mit einer Klarstellung. bd

Mehr von Saarbrücker Zeitung