1. Saarland

Zu Besuch bei Familie Benz und ihren Schafen

Zu Besuch bei Familie Benz und ihren Schafen

Mosberg-Richweiler. Unsere Klasse 5a machte mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Wilhelm, einen Ausflug nach Mosberg-Richweiler zur Familie Benz. Dort schauten wir fasziniert zu, wie Herr Benz sechs Schafe schor. Die Wolle werden wir an einem anderen Tag in Fohren-Linden bei Frau Laub in ihrer Werkstatt bearbeiten und färben

Mosberg-Richweiler. Unsere Klasse 5a machte mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Wilhelm, einen Ausflug nach Mosberg-Richweiler zur Familie Benz. Dort schauten wir fasziniert zu, wie Herr Benz sechs Schafe schor. Die Wolle werden wir an einem anderen Tag in Fohren-Linden bei Frau Laub in ihrer Werkstatt bearbeiten und färben. Daraus wollen wir dann einen bunten Wandteppich mit den vier Jahreszeiten herstellen. Unsere Klasse machte Fotos und schrieb sich viele Notizen und Stichwörter auf. Einen Tag vor unserem Ausflug sollten wir uns in Gruppen zusammensetzen und uns Fragen für den Schäfer ausdenken. Herr Benz beantwortete uns alle Fragen: Ein Schaf wiegt, wenn es ausgewachsen ist, etwa 90 Kilo und kann bis zu 80 cm groß werden. Ein Lämmchen erkennt einen Moment lang seine Mutter nicht, nachdem sie geschoren wurde. Ein Schaf wird etwa 16 Jahre alt. Schafe sind sehr nützlich, weil sie die Landschaft reinigen, Milch und Fleisch hergeben und man aus ihnen auch Salami machen kann. In der Herde, die wir gesehen hatten, gibt es fünf- bis sechshundert Schafe. Nachdem Herr Benz alle Tiere geschoren hatte, erklärte er uns das Zahnbild eines Schafes und demonstrierte das Klauenschneiden. Zum Abschluss setzten wir uns auf Bänke und Decken und aßen den Kuchen, den Frau Benz für uns gebacken hatte. Wir spielten noch eine Weile und fuhren dann mit der Wolle nach Freisen in unsere Schule zurück. Vielen Dank an Familie Benz für den schönen Tag. Anna Benz, J&;rôme Keller und Jessica Klos, Klasse 5a, ERS Freisen