Zoo informiert über ein Schutzgebiet auf der Insel Borneo

Neunkirchen. Seit Herbst 2012 unterstützt der Neunkircher Zoo mit zweckgebundenen Spendeneinahmen aus einem Münztrichter in der kleinen Tropenhalle des Affenhauses das Habitatschutzgebiet "Danau Mesangat" nicht nur im Rahmen der Südostasien-Kampagne

Neunkirchen. Seit Herbst 2012 unterstützt der Neunkircher Zoo mit zweckgebundenen Spendeneinahmen aus einem Münztrichter in der kleinen Tropenhalle des Affenhauses das Habitatschutzgebiet "Danau Mesangat" nicht nur im Rahmen der Südostasien-Kampagne. Im Eingangsbereich der kleinen Tropenhalle des Affenhauses im Neunkircher Zoo wird mit Foto-Impressionen, angefertigt von Beteiligten der Stiftung Yasiwa, ab sofort das Schutzgebiet vorgestellt, wie es in einer Pressemitteilung aus dem Zoo heißt. Die Fotos zeigen bedrohte Tierarten, die Forschungsarbeit, Landschaften und einiges mehr. Die 20 gerahmten Fotos werden als Besonderheit zum Abschluss der kleinen Ausstellung am Samstag, 13. April, am so genannten Mesangat-Tag, im Rahmen der Südostasien-Kampagne zu Gunsten des Projekts versteigert.Der "Danau Mesangat" ist ein 8000 Hektar großes Areal im Osten Borneos und Heimat zahlreicher bedrohter Tierarten wie Borneo-Orang-Utan, Nasenaffe, Tomistoma- und Siam-Krokodil, Nebelparder und vielen mehr. Dieser faszinierende Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Menschen ist unter anderem durch übermäßigen Fischfang, von Menschen eingeschleppte Tierarten, Landwirtschaft und künstliche Waldbrände in Gefahr. Die Stiftung Yasiwa möchte Flora und Fauna in dem Gebiet Schützen und einen ökologisch vertretbaren Tourismus entwickeln. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort