1. Saarland

Ziel des neuen Chefarztes ist das schmerzfreie Krankenhaus

Ziel des neuen Chefarztes ist das schmerzfreie Krankenhaus

Sulzbach. Dr. Klaus-Dieter Gerber (Foto: SZ/Klinik) ist der neue Chefarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin im Knappschaftskrankenhaus Sulzbach. Gerber war von 1997 bis 2006 Oberarzt in der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin am Klinikum Fulda und Leitender Notarzt im Landkreis Fulda

Sulzbach. Dr. Klaus-Dieter Gerber (Foto: SZ/Klinik) ist der neue Chefarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin im Knappschaftskrankenhaus Sulzbach. Gerber war von 1997 bis 2006 Oberarzt in der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin am Klinikum Fulda und Leitender Notarzt im Landkreis Fulda.

Seit Juni 2006 leitete er als Chefarzt das Institut für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie am Krankenhaus Freudenstadt. Zudem war er verantwortlicher OP-Manager. Der Mediziner verfügt laut Knappschaftsklinik über folgende Zusatzqualifikationen: spezielle anästhesiologische Intensivmedizin, spezielle Schmerztherapie, Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Was das Saarland angeht, so sagt Gerber, dass er bisher "viele positive Eindrücke" gesammelt hat. Zum einen sei er hier, in der Stadt Sulzbach, sehr freundlich und offen empfangen worden. Zum anderen kenne er das Saarland schon seit mehr als 20 Jahren, weil seine Frau hier geboren und aufgewachsen sei. Daher gebe es natürlich zahlreiche familiäre Bindungen in die Region.

Die Anästhesie-Abteilung will der Mediziner "fachlich auf höchstem Niveau weiterentwickeln, den Patienten durch neueste Überwachungsmethoden mehr Sicherheit bieten und damit die Angst vor der Narkose nehmen". Einer seiner Schwerpunkte sei die Ultraschall gesteuerte Regional-Anästhesie sowie der Ausbau des Akutschmerzdienstes in Richtung "schmerzfreies Krankenhaus".

Gerber - verheiratet, drei Kinder - ist in seiner Freizeit dem Sport zugetan. Er geht gerne joggen, spielt auch mal Tennis und fährt im Winter gerne Ski. Die Musik zählt genauso zu seinen Leidenschaften wie die Vogelkunde, wobei, so der Arzt, "die Artenvielfalt im Saarland keinesfalls geringer ist als die im Schwarzwald". red/mh