1. Saarland

Ziebold führt SPD-Kreisverband Saarbrücken-Land

Ziebold führt SPD-Kreisverband Saarbrücken-Land

Der Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes Saarbrücken-Land kommt weiterhin aus der Gemeinde Heusweiler. Nachdem Dr. Jörg Ukrow aus beruflichen Gründen nicht mehr angetreten war, übernahm Rainer Ziebold das Amt.

Heusweiler. Beim Kreisparteitag in Großrosseln ist Rainer Ziebold aus Heusweiler zum neuen Kreisvorsitzenden der SPD Saarbrücken-Land gewählt worden. Der Kreisverband setzt sich aus allen Umlandgemeinden des Regionalverbandes Saarbrücken mit Ausnahme der Landeshauptstadt Saarbrücken zusammen. Insgesamt 150 Delegierte waren geladen, um einen neuen Kreisvorstand zu wählen, heißt es in einer Mitteilung der SPD Heusweiler.Nachdem Dr. Jörg Ukrow aus beruflichen Gründen nicht mehr für den Vorsitz im Kreisvorstand zur Verfügung stand, musste ein neuer Kreisvorsitzender gewählt werden. Der neue Kreisvorsitzende kommt mit Rainer Ziebold weiterhin aus der Gemeinde Heusweiler. Der 56-jährige ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Heusweiler wurde mit einem Ergebnis von knapp 91 Prozent der Delegiertenstimmen ins Amt gewählt. Ziebold wird sich so in den kommenden beiden Jahren für die Interessen der Regionalverbandskommunen und insbesondere von Heusweiler einsetzen. Die SPD in Heusweiler ist insgesamt sehr stark im neuen Kreisvorstand vertreten. Neben dem neuen Kreisvorsitzenden kommt mit Stefan Schmidt der neue Pressereferent des Kreisverbandes ebenfalls aus Heusweiler und gehört damit dem geschäftsführenden Kreisvorstand an. Als Vertreterin der ASF, der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, wurde Anita Fritz wieder in den Kreisvorstand gewählt.

Zu Beisitzern wurden der Ortsvorsteher von Wahlschied, Reiner Zimmer, und der Vorsitzende des Ortsvereins Wahlschied, Rainer Müller, gewählt. Darüber hinaus ist Annemie Christoph aus Wahlschied zur Beisitzerin in der Schiedskommission gewählt worden. Neben Annemie Christoph aus Wahlschied ist auch Fred Ricci aus Holz zum Beisitzer in der Schiedskommission gewählt worden. red