1. Saarland

Zeitungslesen macht Spaß

Zeitungslesen macht Spaß

Viertklässler der Gutberg-Grundschule aus Saarwellingen beteiligten sich am Projekt "Zeitung in der Grundschule"

Unsere Klasse 4.1 der Grundschule Gutberg Saarwellingen nahm zwei Wochen am Projekt "Zeitung in der Grundschule" teil. An einem Dienstag besuchte uns die Lokalredakteurin Monika Kühn im Unterricht. Wir hatten uns schon lange darauf gefreut. Als die Lokalredakteurin in unser Klassenzimmer kam und hörte, dass wir die Saarbrücker Zeitung auch hatten, freute sie sich sehr darüber. Zuerst erzählte sie uns über ihre Arbeit als Lokalredakteurin und wie die Zeitung gedruckt wird. Danach kam ein Fotograf, der ein Foto von uns machte. Der Fotograf schlug vor, dass wir das Foto auf unserem neu gemachten Schulhof machen. Als das Foto bereits geschossen, durften wir wieder in unsere Klassen zurückgehen. Endlich durften wir die Fragen stellen, die wir uns aufgeschrieben haben. Es waren einige interessante Fragen dabei. Danach mussten wir uns auch schon von Frau Kühn verabschieden.

Michael Weis, Klasse 4.1, Gutbergschule Saarwellingen

Kinder lesen Zeitung

Klara, Klasse 4.1, Gutbergschule Saarwellingen

Fragen stellen

Julia Marschall, Klasse 4.1, Gutbergschule Saarwellingen

Interessanter Beruf

Sandra Puhl, Klasse 4.1, Gutbergschule Saarwellingen

Hat Spaß gemacht

Großes Interesse

Gut gefallen

<

p class="text">

Bevor Redakteurin Monika Kühn endlich da war, waren alle sehr aufgeregt. Sie erzählte uns, wie eine Zeitung hergestellt wird. Jeder von uns konnte Frau Kühn Fragen stellen, die sie auch alle beantwortet hatte. Der Fotograf Engel machte ein Foto mit unserer Parallelklasse und mit unserer Klasse. Das Foto wurde auf dem Schulhof gemacht. Frau Kühn und der Fotograf Herr Engel waren sehr erstaunt und beeindruckt von den beiden Klassen. Sie hatte gesagt, dass sie uns gerne mal wieder besuchen würde. Uns allen hat es sehr gut gefallen. Tammy Foss, Klasse 4.1, Gutbergschule Saarwellingen

Monika Kühn erzählte uns Schülern viel Interessantes über ihre 33-jährige Arbeit als Redakteurin bei der SZ. Unter anderem sagte sie auch: "Manchmal ist der Beruf der Redakteurin sehr anstrengend." Alle hörten interessiert zu und stellten viele Fragen. Ein Foto wurde auch geschossen. Viele Kinder meldeten sich, als die Lehrerin Frau Marie fragte, wer sich für diesen Beruf interessieren würde und es später vielleicht einmal werden will. Nancy Klein, Klasse 4.1, Gutbergschule Saarwellingen.

An diesem Projekt nahmen die Klassen 4.1 von Frau Marie und die Klasse 4.2 von Herrn Malt teil. Zwei Wochen lang erhielt jeder Schüler die aktuelle SZ. Dienstags besuchte Lokalredakteurin Monika Kühn die Gutbergschule. Sie erklärte, wie eine Zeitung gedruckt wird und welche Dinge man als Redakteurin beachten muss. Außerdem wissen wir jetzt, dass die Artikel erst sinnvoll und interessant geordnet werden müssen. Dann stellten sich unsere beiden Zeitung lesenden Klassen auf dem Schulhof vor dem Klettergerüst auf, wo der Fotograf Engel von der SZ ein Foto von uns machte. Danach ging es wieder in die Klasse. Dort wurden Fragen über Fragen gestellt und alle wurden beantwortet. Das Zeitungsprojekt war spannend. Julia Schorr, Klasse 4.1, Gutbergschule Saarwelligen

Monika Kühn ist bei der SZ im lokalen Bereich tätig. Fotograf Andreas Engel hat uns und die Klasse von Herrn Malt draußen am Klettergerüst fotografiert. Dann ist er gegangen und Frau Kühn hat uns weiter über die Aufgaben einer Redakteurin informiert. Als sie ging, wussten wir schon viel mehr über den Beruf einer Redakteurin.

Bei ihrem Besuch im Rahmen des Zeitungsprojektes "Zeitung in der Grundschule" erzählte uns Monika Kühn, was man als Redakteurin alles machen muss. Danach haben wir ihr noch Fragen gestellt, wie zum Beispiel. Gibt es einen Unterschied zwischen Journalist und Redakteur? Über welche Themen schreiben Sie am liebsten? Sie hat uns die Fragen ausführlich und kindgerecht beantwortet. Es hat uns sehr gut gefallen und wir würden uns freuen, wenn sie wieder käme.

Unsere Klasse bekam Besuch von der Redakteurin Monika Kühn. Da wir schon zwei Wochen lang bei dem Projekt "Zeitung in der Grundschule" teilgenommen hatten, kannten wir uns schon ziemlich gut mit der Zeitung aus. Als erstes erzählte Frau Kühn uns von ihrer Arbeit und ihrem Tagesablauf. Danach wurde ein Foto von unserer und unserer Parallelklasse geschossen. Als wir wieder im Klassenzimmer waren, konnten wir ihr Fragen stellen. Alle hatten viel Spaß an dieser Stunde. Es war toll zu erfahren, wie es in einer Redaktion abläuft.