1. Saarland

Zartbitter führt Theaterstück „Ganz schön blöd“ auf

Zartbitter führt Theaterstück „Ganz schön blöd“ auf

So ein Umzug ist ganz schön aufregend. Inmitten von Kartons und allerlei Krempel richtet Tine ihr neues Zimmer ein.

Ihre Eltern wühlen sich durch die Kisten in den anderen Räumen. . . Und dann taucht auch noch Teugel auf.

Gespannt verfolgten fast 600 Grundschulkinder des Landkreises St. Wendel die Theateraufführung "Ganz schön blöd" von Zartbitter, der Kölner Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen im Grundschulalter. Das Stück handelt von dem Mädchen Tine und Teugel, einem angehenden Schutzengel, der Tine beibringt, wie sie sich in schwierigen Situationen und bei übler Anmache verhalten soll. Die kleinen Zuschauer sind gemeinsam mit ihren Lehrkräften der Einladung der Schoolworker des Landkreises St. Wendel in die Sport-und Kulturhalle Bliesen gefolgt. Die Theaterproduktion gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen im Grundschulalter soll mit viel Lebensfreude und Musik das Vertrauen von Kindern in die eigene Wahrnehmung stärken. Sie soll ein gesundes Misstrauen gegenüber Grenzverletzungen und das Selbstvertrauen der Kinder fördern. Unter Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Präventionskonzepte vermittelte das Theaterstück Mädchen und Jungen, dass es mutig ist, zu den eigenen Ängsten zu stehen und sich in komischen und belastenden Situationen Hilfe zu holen - denn: "Hilfe holen ist kein Petzen und kein Verrat".

Im Saarland gibt es Hilfe und Beratung bei sexueller Gewalterfahrung oder sexuellen Grenzverletzungen bei folgenden Präventionsfachstellen: Nele-Beratung gegen sexuelle Ausbeutung von Mädchen, Tel. (06 81) 3 20 58, Phoenix-Beratung gegen sexuelle Ausbeutung von Jungen, Tel. (06 81) 7 61 96 85, Neue Wege - Rückfallvorbeugung für sexuell übergriffige minderjährige Jugendliche, Tel. (06 81) 75 594 98, SOS Kinderschutz und Beratung-Saar, Tel. (06 81) 91 00 71.