Xavier Bettel kann heute Auftrag zur Regierungsbildung erhalten

Xavier Bettel kann heute Auftrag zur Regierungsbildung erhalten

In Luxemburg zeichnet sich die rot-blau-grüne „Gambia“-Koalition – ein Bündnis zwischen Sozialdemokraten, Liberalen und Grünen – immer stärker ab. Der Großherzog teilte gestern mit, er werde heute um 14 Uhr den liberalen Spitzenkandidaten Xavier Bettel (40), Bürgermeister der Stadt Luxemburg, um 14 Uhr im Palast empfangen.

Ob Bettel dort als "Formateur" mit der Regierungsbildung beauftragt wird, sei noch nicht entschieden. Zuvor hatte der vom Großherzog ernannte Vermittler Georges Ravarani in Gesprächen mit Parteivertretern mögliche Koalitionen ausgelotet. Bettel hat die Chance, Jean-Claude Juncker (58), dessen christsoziale CSV mit 33,7 Prozent die meisten Stimmen holte, nach 18 Jahren als Premier abzulösen. Wenn er zum "Formateur" ernannt würde, könnten bereits am Montag oder am Dienstag die offiziellen Koalitionsverhandlungen beginnen. Die drei Parteien haben angekündigt, ein Bündnis bilden zu wollen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung