1. Saarland

Wohl dosierte Schreie

Wohl dosierte Schreie

Völklingen. Experimentierfreudig traten Gitarrist Jürgen Rath und Bassist und Sänger "Gulli" Rudi Spiller als JR and the Screamers am Dienstagabend in der jüngsten Folge der Reihe Tuesday-Station-Music im Alten Bahnhof Völklingen auf

Völklingen. Experimentierfreudig traten Gitarrist Jürgen Rath und Bassist und Sänger "Gulli" Rudi Spiller als JR and the Screamers am Dienstagabend in der jüngsten Folge der Reihe Tuesday-Station-Music im Alten Bahnhof Völklingen auf. "Wie früher, als mein Physiklehrer immer sagte: Jetzt machen wir einmal das waghalsige Experiment mit der Sechs-Volt-Batterie", flachste "Gulli" durchs Mikrofon, nachdem Rath ihm vor einem Titel zugerufen hatte "Probieren wir es einfach."Der Grund für die ungewohnte Experimentierfreudigkeit der eingespielten Formation war schnell klar. Jürgen Nellinger musste den kürzlich an der Hand operierten Roman Grzyb, den Stammschlagzeuger von "JR" Jürgen Rath und dessen "Schreihälsen", ersetzen. Aber der Ersatzmann machte seine Sache prima. Und wenn es die eine oder andere Unstimmigkeit gegeben haben sollte, haben es die Musiker perfekt überspielt.Das Wort "Screamers", das frei übersetzt Schreihals bedeutet, steht eindeutig für "Gulli" Spiller. Der versteht es immer wieder, den rockigen Gesang mit wohl dosierten Schreien noch hörenswerter zu machen. So etwa beim Stimm-Solo zum Rock-Klassiker "Black Knight". Diesen Song nutzte er auch, um mit dem Publikum - der Kaisersaal im historischen Bahnhofsgebäude war übrigens so gut besucht, wie lange nicht mehr - im Wechsel zu singen. Dann gab es - so ist man es von Jürgen Rath gewohnt - abwechlungsreiche Gitarrensoli. alNächsten Dienstag spielen die Zirbelknechte ab 20 Uhr im Alten Bahnhof Völklingen.