1. Saarland

Woche der Vorsorge informiert Senioren und ihre Familien

Woche der Vorsorge informiert Senioren und ihre Familien

Völklingen. Wer bietet ein Hausnotrufsystem an? Wann sollte ich eine Patientenverfügung ausfüllen? Welche Betreuungsangebote für Demenzkranke und ihre Angehörigen gibt es? Antworten auf diese und ähnliche Fragen finden Ratsuchende bis Freitag im Kongresszentrum der Völklinger SHG-Kliniken

Völklingen. Wer bietet ein Hausnotrufsystem an? Wann sollte ich eine Patientenverfügung ausfüllen? Welche Betreuungsangebote für Demenzkranke und ihre Angehörigen gibt es? Antworten auf diese und ähnliche Fragen finden Ratsuchende bis Freitag im Kongresszentrum der Völklinger SHG-Kliniken. "Gut informiert alt werden in Völklingen", lautet das Motto der von der Arbeitgemeinschaft Seniorennetzwerk Völklingen und der Volkshochschule Völklingen veranstalteten Woche der Vorsorge.Mit dem ersten Demenztag 2013 startete am Montagnachmittag die neunte Auflage der Vorsorgewoche. Volkshochschuldirektor Karl-Heinz Schäffner betonte, wie wichtig es ist, dass die Menschen Informationen erhalten, bevor etwas passiert. "Das Spektrum dieser Messe ist sehr breit", sagte Schirmherr Andreas Storm und attestierte dem Seniorennetzwerk eine "hervorragende Arbeit". Neben dem Minister für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie lobte auch Völklingens Bürgermeister Wolfgang Bintz das Angebot.

Am ersten Tag drehte sich viel um den Verfall der geistigen Leistungsfähigkeit. Die Demenzinitiative Völklingen (DIV) erläuterte ihre Arbeit an einem Fallbeispiel: Eine demenzkranke Seniorin und deren Tochter werden von den Experten unterstützt - von dem ersten Kontakt mit dem Pflegestützpunkt bis zur Aufnahme in ein Pflegeheim.

Die DIV-Mitglieder beraten in finanziellen und rechtlichen Fragen, informieren über ambulante und stationäre Einrichtungen. Dank ihrer Hilfe können Demenzkranke länger in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Egal, an wen sich der Ratsuchende wendet: Da es sich um ein funktionierendes Netzwerk handelt, ist er immer an der richtigen Adresse. Die Partner arbeiten vertrauensvoll zusammen "Wir kennen uns alle", betonte Gerald Zieder, der gemeinsame Sprecher von Seniorennetzwerk und Demenzinitiative.

Noch bis Freitag informieren rund ein Dutzend Aussteller über Themen wie Vorsorgevollmacht, Demenzvorbeugung, Darmgesundheit oder Angststörungen. Die Stände sind von zwölf bis 18 Uhr besetzt. An jedem Nachmittag steht ein Fachvortrag auf dem Programm. Nach dem letzten Vortrag lädt das Seniorennetzwerk Völklingen am Freitag zu einem kleinen Imbiss mit Umtrunk ein. Ab 17 Uhr sorgt Gerd's Banjo Duo mit Oldtimerjazz, Dixieland und Swing für Unterhaltung.

seniorennetzwerk-

voelklingen.de

Auf einen Blick

Die kostenlosen Vorträge beginnen jeweils um 16 Uhr. Am heutigen Mittwoch erläutern die Seniorensicherheitsberater Gabriele Specht und Helmut Arend, wie man sich vor Trickbetrügern schützt. Über die Neuerungen der Pflegeversicherungen informiert am Donnerstag Gertie Engers vom Pflegestützpunkt Völklingen. Zum Abschluss steht am Freitag das Thema "Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung" auf dem Programm. Referent ist Jürgen Ruth von der Betreuungsbehörde. tan