1. Saarland

Wir werden alle überwacht

Wir werden alle überwacht

Erwischt, und zwar eiskalt. Jetzt haben unsere Besitzer die Möglichkeit, uns ständig zu beobachten.

Ein Mobiltelefon macht's möglich. Das wird ganz einfach ans Halsband geschnallt. Satellitengestützt ist der GPS-Empfänger, um möglichst genau zu orten, wo Hund sich gerade rumtreibt. Ein Handy-Modul schickt dann die Daten Herrchen aufs Mobiltelefon, damit der über jedes Schwanzwedeln informiert ist. Doch damit nicht genug. Durch Lautsprecher und Mikrophon, in dem Hunde-Handy eingebaut, kann Mensch mit uns jederzeit in Kontakt treten. Wau. Ich fasse es nicht. Aus den USA, woher auch sonst, kommt diese tierisch ausgefeilte Observierung, getreu dem NSA-Motto: Wir passen gut auf Sie auf - jederzeit, egal, wo Sie sind. Haben die keine anderen Sorgen, als arme Hunde auszuspionieren? Dem Vernehmen nach soll so mancher deutsche Handy-Freak dem Blödsinn aus Übersee schon aufgesessen sein. Schade nur, dass es kein Bild gibt. Dann könnte Hund den Steinbrück machen und den Stinkefinger zeigen. Würden die dumm gucken.