Wir suchen nun den ältesten Weihnachtsschmuck

Wir suchen nun den ältesten Weihnachtsschmuck

Homburg. Wir haben auf unseren Kreisrekord in der vergangenen Woche viele Reaktionen bekommen, gewonnen hat letztlich Helga Hoffmann aus Beeden. "Meine Gästebücher lagen in meiner Pension beziehungsweise in unserem früheren Restaurant ,Die Hohenburg' aus", schrieb sie uns

Homburg. Wir haben auf unseren Kreisrekord in der vergangenen Woche viele Reaktionen bekommen, gewonnen hat letztlich Helga Hoffmann aus Beeden. "Meine Gästebücher lagen in meiner Pension beziehungsweise in unserem früheren Restaurant ,Die Hohenburg' aus", schrieb sie uns. Helga Hoffmann ist stolz auf die vielen originellen Einträge, die sich im Laufe vieler Jahre in den Büchern angesammelt haben. Sportler seien dabei, Scheichs, Künstler und Philosophen. "Einer hat mir seine ganze Weltanschauung im Gästebuch dargelegt", erklärt sie. Besoners freut sie sich über die Zeichnungen, die ihr Künstler mit einfachen Strichen ins Buch gezaubert haben. In einer unserer nächsten Ausgaben werden wir die Gewinnerin vorstellen. Unser Kreisrekord geht in die nächste Runde, und da am Sonntag schon der erste Advent ins Haus steht, folgen jetzt die weihnachtlichen Themen. Wir suchen den ältesten Weihnachtsschmuck. Wer hat noch alte Kugeln, Kerzenhalter aus Blei oder eine sehr alte Krippe zu Hause, die von einer Generation zur anderen vererbt wurden?Jeder aus der Saarpfalz kann mitmachen, Tel. (0 68 41) 9 34 88 50 sowie Fax (0 68 41) 9 34 88 59 und E-Mail: redhom@sz-sb.de. Einsendeschluss: Sonntag, 27. 11

Mehr von Saarbrücker Zeitung