1. Saarland

"Wir machen Kultur auf einem beachtlichen Niveau"

"Wir machen Kultur auf einem beachtlichen Niveau"

Losheim. Mit dem "Weihnachtsoratorium" von Johann Sebastian Bach hat der neue Dekanatskantor und Leiter des Kirchenchors St. Peter und Paul in Losheim, Christof Rück, sein erstes größeres Projekt auf die Beine gestellt. "Ohne Unterstützung wäre das nicht möglich gewesen", sagte er bei einem Treffen der Sponsoren in der Volksbank Untere Saar in Losheim

Losheim. Mit dem "Weihnachtsoratorium" von Johann Sebastian Bach hat der neue Dekanatskantor und Leiter des Kirchenchors St. Peter und Paul in Losheim, Christof Rück, sein erstes größeres Projekt auf die Beine gestellt. "Ohne Unterstützung wäre das nicht möglich gewesen", sagte er bei einem Treffen der Sponsoren in der Volksbank Untere Saar in Losheim.Der Chor hatte kürzlich gemeinsam mit dem Oratorienchor der Stadt Wadern und Mitgliedern der Deutschen Radiophilharmonie die ersten drei Teile des "Weihnachtsoratoriums" in Losheim und Nunkirchen aufgeführt. Das Projekt wurde ebenso wie die Aufführung des "Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy vor zwei Jahren von den Sponsoren unterstützt.

"Wir machen Kultur auf einem beachtlichen Niveau, was ohne die Sponsoren so nicht möglich wäre", sagte Rück bei dem Treffen. Er dankte für die Unterstützung, die seines Erachtens nicht selbstverständlich sei. "Es wäre für den Chor nicht tragbar, so ein Event auf die Beine zu stellen", erläuterte die Vorsitzende des Kirchenchors St. Peter und Paul, Anja Hanowski. "Der Bühnenaufbau wäre beispielsweise ohne die Hilfe der Gemeinde nicht möglich gewesen", äußerte sie. Die Gemeinde habe das Projekt gerne unterstützt, sagte Norbert Müller, der erste Beigeordnete des Gemeinderates, der stellvertretend für Bürgermeister Lothar Christ anwesend war.

"Das Experiment ist gelungen", zeigte sich Bernd Mayer, der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Untere Saar, erfreut. "Ich danke für die Zusammenarbeit und freue mich auf weitere Aktionen", fügte Peter Schuler, Bundesgeschäftsführer der Kfz-Sachverständigen-Organisation Küs und Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Kirchenmusik in St. Peter und Paul Losheim, hinzu. Auch Joachim Müller von Peugeot Müller unterstütze die Aufführungen.

"In Zukunft wollen wir weitere Projekte machen", verriet Rück. "Paulus", ein weiters Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy, werde am Sonntag, 17. November, in der Pfarrkirche in Nunkirchen und am Sonntag, 24. November, in der Pfarrkirche in Losheim aufgeführt.

Der Sinn des Treffens, sei nicht, als Sponsoren zu glänzen, sondern eine gute Geschichte zu machen, betonte Mayer. Die Vernetzung sei wichtig und der Austausch bei den Treffen stärke die Beziehung und tue allen gut, fügte er hinzu. rfe