1. Saarland

"Wir können mit Platz zwei zufrieden sein"

"Wir können mit Platz zwei zufrieden sein"

Überherrn. Nur noch wenige Sekunden sind in der Überherrner Adolf-Collet-Halle zu spielen, doch die Entscheidung im Endturnier um den Handball-Saarlandpokal für A-Jugendmannschaften ist längst gefallen. Zwar erzielt Sebastian Klein für die SG Brotdorf-Mettlach noch zwei sehenswerte Treffer, am 20:14-Sieg der HG Saarlouis ändert dies aber nichts mehr

Überherrn. Nur noch wenige Sekunden sind in der Überherrner Adolf-Collet-Halle zu spielen, doch die Entscheidung im Endturnier um den Handball-Saarlandpokal für A-Jugendmannschaften ist längst gefallen. Zwar erzielt Sebastian Klein für die SG Brotdorf-Mettlach noch zwei sehenswerte Treffer, am 20:14-Sieg der HG Saarlouis ändert dies aber nichts mehr. Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel gewinnt Saarlouis das erstmals unter dem Namen Bromelain-Pos-Challenge ausgetragene Finalturnier, Oberligist HF Illtal wird überraschend Zweiter. Der Saarlouiser Regionalliga-Rivale Brotdorf muss sich mit Platz drei begnügen."Meine Jungs haben Moral und tollen Handball gezeigt", zog der Saarlouiser Trainer Ludwig Wiltz ein zufriedenes Fazit. Trainer-Kollege Thomas Schmitt hatte sich insgeheim zwar mehr ausgerechnet, aber mit Julian Setter, Philipp Zeimet, Till Bost und den Torhütern Kevin Bone und Gerrit Peitsch fielen bei Brotdorf einfach zu viele Leistungsträger aus. "Das konnten wir auch mit großem Kampf nicht kompensieren", seufzte Brotdorfs Teamchef. Kurios war Schmitts aus der Not geborene Taktik: Dass Timm Reinert im Rückraum geschickt die Fäden zog und seine Mitspieler in aussichtreiche Wurfpositionen brachte, war nicht neu. Dass der Spielmacher aber nach jedem Angriff blitzartig ins eigene Tor zurückhastete, überraschte die 250 Zuschauer schon. Ein spielender Torwart - das ist im Handball gewöhnungsbedürftig. Den Titel in der Mädchen-Konkurrenz holte sich wie erwartet Regionalligist TBS Saabrücken. Nach dem 22:11 im entscheidenden Spiel gegen die SG Oberthal-Namborn strahlte TBS-Kreisläuferin Jessica Heinrich zurück. "Wir haben uns nach den beiden schwachen Spielen zusammengerissen. Das Ergebnis war jetzt standesgemäß." Geschlagen aber nicht enttäuscht äußerte sich Natascha Hans von der zweitplatzierten SG Oberthal-Namborn so: "Wir haben zwei Spiele gewonnen und als Oberligist gegen den Regionalligisten quasi im Endspiel gestanden. Wir können zufrieden sein." Ein Lob für den Ausrichter gab es von Hans-Gerd Fries. "Es war das erste große Jugend-Turnier für den HC Überherrn, und der Verein hat seinen Job toll erledigt", meinte der Vertreter des Handballverbandes Saar (HVS). Leichte Kritik äußerte er allerdings am Niveau des Mädchenturniers: "Offen gesagt: Ich war enttäuscht. Diese Teams haben eigentlich mehr drauf." ros

Auf einen BlickErgebnisse:Weibliche Jugend A: SG Brotdorf-Mettlach - TBS Saarbrücken 5:13; HC Überherrn - SG Oberthal-Namborn 8:16; SG Oberthal - SG Brotdorf 12:8; TBS Saarbrücken - HC Überherrn 17:6; SG Brotdor f - HC Überherrn 11:13; TBS Saarbrücken - SG Oberthal-Namborn 22:11.Männliche Jugend A: HF Illtal - HG Saarlouis 16:20; VTZ Saarpfalz - SG Brotdorf-Mettlach 13:23; SG Brotdorf - HF Illtal 16:21; HG Saarlouis - VTZ Saarpfalz 17:7; HF Illtal - Saarpfalz 21:10; HG Saarlouis - SG Brotdorf 20:14. ros