Winfried Kramer ist neuer Chef der SPD Furpach-Kohlhof

Furpach-Kohlhof. In ihrem Rechenschaftsbericht für die vergangenen zwei Jahre stellte Mohns-Welsch die Aktivitäten des Ortsvereins heraus, der in regelmäßigen Abständen durch Infostände die Bürger über die Politik vor Ort informierte. Dies teilte die Partei mit

Furpach-Kohlhof. In ihrem Rechenschaftsbericht für die vergangenen zwei Jahre stellte Mohns-Welsch die Aktivitäten des Ortsvereins heraus, der in regelmäßigen Abständen durch Infostände die Bürger über die Politik vor Ort informierte. Dies teilte die Partei mit. Sehr wichtig sei auch die Einbeziehung der örtlichen Vereine in die politischen Entscheidungen; dazu veranstaltete der Ortsverein jährlich ein Treffen mit Vereinsvertretern und der Neunkircher Verwaltungsspitze. Zu kurz kamen auch nicht die geselligen Aktivitäten für die gut 200 Mitglieder.

Fritz Decker gewinnt Wette

Die Landtagsabgeordnete Gisela Kolb, die die Versammlung leitete, nahm die Gelegenheit wahr, eine Wette gegen Alt-OB Fritz Decker einzulösen: Der hatte 2009 gewettet, dass die Jamaika-Koalition die Legislaturperiode nicht überdauern würde. Das kostete Gisela Kolb jetzt drei Flaschen Champagner.

Dem neuen Vorstand gehören weiterhin an: Karl-Heinz Scherer und Jessica Hammoud (Kassierer); Christoph Wahl und Renate Lehmann (Schriftführer); Erwin Schönsiegel und Patrick Schreier (Organisationsleiter); Evelyn Perrin und Thomas Thiel (Öffentlichkeitsarbeit); Beisitzer sind Fritz Decker, Doris Frerich, Stefan und Karin Hans, Alexander Lehmann, Iris Neumann, Brigitte Peisch, Yves Wahl, Frank Wagner, Michael Weber. Dazu kommen als beratende Mitglieder Hartmut Ulrich und Sigrid Yassami. Der neue Vorsitzende Winfried Kramer und Ortsvorsteher Klaus Becker ehrten Wolfgang Schild, Marianne Thome, Heiner Bauer und Christel Schild für jahrzehntelange Tätigkeit im Vorstand. red

Foto: Kreis