Windkraft Windenergie Saarland Landtag Lafontaine

Windkraft im Saarland : Saar-Politik streitet weiter um Windkraft im Wald

() Im alten saarländischen Staatswald sollen künftig nur noch in Ausnahmefällen Windräder errichtet werden dürfen. Voraussetzung ist, dass in den Gebieten seit mindestens 200 Jahren Wald wächst und eine bestimmte Windleistung zu erwarten ist. Ein entsprechendes Gesetz haben CDU und SPD gestern im Landtag auf den Weg gebracht. Sie wollen damit die Artenvielfalt schützen und zugleich die Bedenken der Bürger gegen die Windkraft im Wald ernst nehmen.

Linke und AfD rügten den Beschluss. Sie sprechen sich für ein komplettes Verbot von Windkraft im Wald aus. Die neue Regelung enthalte viele Schlupflöcher. Zudem mache der Staatswald nur 40 Prozent des Waldes aus, sagte Linken-Fraktionschef Oskar Lafontaine.

Mehr von Saarbrücker Zeitung