Windkraft: Rat Nohfelden gegen Sonderregelung

Windkraft: Rat Nohfelden gegen Sonderregelung

Nohfelden. Die Absicht des saarländischen Umweltministeriums, in Landschaftsschutzgebieten Windkraftanlagen grundsätzlich zuzulassen, stößt bei der Gemeinde Nohfelden auf Widerstand. In seiner Sitzung am Donnerstagabend lehnte der Gemeinderat dieses Bestreben einstimmig ab. Windkraftanlagen sind nach der derzeitigen Rechtslage im Landkreis St

Nohfelden. Die Absicht des saarländischen Umweltministeriums, in Landschaftsschutzgebieten Windkraftanlagen grundsätzlich zuzulassen, stößt bei der Gemeinde Nohfelden auf Widerstand. In seiner Sitzung am Donnerstagabend lehnte der Gemeinderat dieses Bestreben einstimmig ab. Windkraftanlagen sind nach der derzeitigen Rechtslage im Landkreis St. Wendel in Landschaftsschutzgebieten nur als Ausnahme zulässig. Jede muss einzeln auf ihre Vereinbarkeit mit dem Schutz der Landschaft geprüft werden.Der Verordnungsentwurf des Ministeriums sieht vor, Windkraftanlagen grundsätzlich zuzulassen. Wird ein Bau abgelehnt wird, muss das im Einzelfall begründet werden. Als Begründung sieht das Ministerium "vorrangig landschaftsschutzrechtliche Belange" vor. Dieser Formulierung mangelt es an einem klaren Bewertungskriterium, heißt es dazu bei der Gemeindeverwaltung.

Zudem lasse der Verordnungsentwurf des Ministeriums vermuten, dass insbesondere der Schutz des Landschaftsbildes zugunsten der Windenergienutzung zurücktreten solle.

Der Gemeinderat Nohfelden stehe der Windenergienutzung grundsätzlich positiv gegenüber unter der Voraussetzung, dass sie mit dem Landschaftsbild verträglich sei. Um das sicher zu stellen, biete die derzeitige Verordnung für die Landschaftsschutzgebiete die geeignete Basis. Eine neue Verordnung mit Sonderregelungen werde nicht gebraucht. ddt

Mehr von Saarbrücker Zeitung