1. Saarland

"Willkommen in der illustren Schar"

"Willkommen in der illustren Schar"

Dudweiler. Die Narren der Kulturgemeinschaft (KG) Pfaffenkopf haben einen neuen Ehrensenator. Es ist Jurek Jagielski. Beim Ordensfest am Samstagabend im Clublokal im Rentrischer Weg wurde er ernannt. Natürlich bekam er auch gleich einen neuen Sessionsorden

Dudweiler. Die Narren der Kulturgemeinschaft (KG) Pfaffenkopf haben einen neuen Ehrensenator. Es ist Jurek Jagielski. Beim Ordensfest am Samstagabend im Clublokal im Rentrischer Weg wurde er ernannt. Natürlich bekam er auch gleich einen neuen Sessionsorden. "Sei uns willkommen in der illustren Schar unserer Ehrensenatorinnen und -senatoren", hieß Thomas Rink, der Elferratschef der Pfaffenkopfer Narren, Jagielski willkommen. Rink war wieder voll in seinem Element.

"Es wird höchste Zeit, dass es endlich losgeht", rief er ins Mikrofon. Und gleich drauf ertönten die ersten Narrhalla-Märsche im rappelvollen Clubheim.

Es ging hoch her beim Ordensfest. Da bekam das Dudweiler Kinderprinzenpaar, Hannah Maria I. und Niclas I., gleich den richtigen Eindruck von der urwüchsigen Pfaffenkopfer Faasenacht.

Prinzessin Hannah Maria und ihr stattlicher Gemahl gaben auch "offem Paffekopp" ihre närrische Regierungserklärung ab, trällerten ein lustiges Liedchen und eroberten die Herzen ihrer Untertanen im Sturm. Sie verteilten den Prinzenorden.

Thomas Rink brachte mit Hilfe von "Onkel Dieter vom Elferrat" - Dieter Hartkorn - und einiger Gardemädchen im zweieinhalbstündigen Programm genau 148 Sessionsorden an den Mann, beziehungsweise die Frau. Am Ende war mancher Narr ganz schön schwer behangen.

Ein ganz besonderer Abend wurde es für die fünf kleinen Gardisten der KG Pfaffenkopf.

Die strammen Jungs bekamen nicht nur Orden, sie wurden auch noch befördert. "Unsere Gardisten beginnen alle als Kamerad", erklärte Thomas Rink. Philipp Seher ist jetzt Oberkamerad. Eine Stufe höher stiegen René Dissieux, Lars Ludwig und Julian Scheid. Sie sind jetzt Hauptkameraden.

Zum Gardemajor wurde André Dissieux befördert. Als neues Elferratsmitglied wurde Albert Faller in das erlauchte Gremium aufgenommen. Und dann gab es noch Ehrungen für langjährige und verdienstvolle Aktive. Einmal elf Jahre sind Jessica Giese, Norbert Ludwig und Heinz-Günter Schulz im Verein. Zweimal elf Jahre haben Natalie Müller und Verena Fritsch die Narrenkappe an. Die Minis, die Jugend- und die Juniorengarde sowie die Lerchensänger gestalteten das Programm und gaben den Gästen einen Vorgeschmack auf die kommenden drei Sitzungen der Pfaffenkopfer Narren. "Es wird höchste

Zeit, dass es

endlich losgeht."

Thomas Rink, Kulturgemeinschaft Pfaffenkopf