1. Saarland

Wilhelm: "Wir müssen wieder die Füße auf den Boden kriegen"

Wilhelm: "Wir müssen wieder die Füße auf den Boden kriegen"

Kreis St. Wendel. "Durchwachsen" war das Abschneiden der Kreisvertreter am 14. Spieltag der Fußball-Landesliga Nordost. Der VfB Theley scheint nach der 0:1-Heimniederlage gegen den VfL Primstal vor Wochenfrist außer Tritt. Am Samstag setzte es bei der DJK Ballweiler-Wecklingen eine 0:2-Niederlage

Kreis St. Wendel. "Durchwachsen" war das Abschneiden der Kreisvertreter am 14. Spieltag der Fußball-Landesliga Nordost. Der VfB Theley scheint nach der 0:1-Heimniederlage gegen den VfL Primstal vor Wochenfrist außer Tritt. Am Samstag setzte es bei der DJK Ballweiler-Wecklingen eine 0:2-Niederlage. "Wir machen vorne die Tore nicht und fabrizieren individuelle Fehler, die dann hinten knallhart bestraft werden", ärgert sich VfB-Trainer Heiko Wilhelm (Foto: rup), der jetzt schnellstmöglich das Ruder herumreißen will. "Wir haben zweimal hintereinander gegen Mannschaften gespielt, die wie wir Ambitionen auf die Spitze haben. Und jedes Mal haben wir durch individuelle Fehler verloren." Die Chance zur Wiedergutmachung hat die Elf bereits am Mittwoch. Dann kommt es um 19 Uhr in Steinbach zur Nachholpartie gegen den TuS, der am Wochenende bei der DJK St. Ingbert sechs Mal einnetzte. "Wiedergutmachung aber nur in dem Fall, dass wir es schaffen, die richtige Einstellung hinzubekommen. Wir müssen wieder die Füße auf den Boden kriegen", sagt VfB-Trainer Wilhelm. "Nach dem Sieg gegen Thalexweiler hatten wir uns eine sehr gute Ausgangsposition verschafft. Die haben wir jetzt verspielt. Vorerst geht es jetzt nur noch darum, Punkte für die Qualifikation zur Verbandsliga zu sammeln." Für den Start in der Verbandsliga berechtigt der neunte Rang in der Endabrechnung - Theley ist nach der Niederlage gegen die DJK auf den sechsten Platz zurückgefallen.Der VfL Primstal ist dagegen weiter auf Erfolgskurs. Spielertrainer Nicola Lalla brachte sein Team gegen die Spvgg Hangard bereits nach drei Minuten auf die Siegerstraße. In Hälfte zwei markierte Jochen Gläser das 2:0 (68.), Lalla sorgte mit seinem zweiten Treffer (84.) für den 3:0-Endstand. Damit behauptete der VfL seinen zweiten Tabellenplatz und ist weiterhin schärfster Verfolger des Spitzenreiters Borussia Neunkirchen II. 3:1 lautete der Endstand in Thalexweiler, wo die Elf von Andreas Caryot den FC Marpingen empfing. Caryot (3.) und Roland Rohra (8.) brachten den SV mit 2:0 in Front, Migge Müller markierte den Anschluss (22.). Der Aufholjagd der Gäste setzte Sören Fuchs mit dem 3:1 ein Ende (89.). Das Spiel des FC Freisen fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus. tog