1. Saarland

Wilhelm wechselt nach Hasborn

Wilhelm wechselt nach Hasborn

Hasborn. Heiko Wilhelm wird in der kommenden Saison neuer Trainer beim SV Rot-Weiß Hasborn. Der 40-Jährige, der bis Sommer 2011 noch beim Schaumberg-Rivalen VfB Theley (Saarlandliga) unter Vertrag steht, wird bei den Rot-Weißen Nachfolger von Gerd Warken

Hasborn. Heiko Wilhelm wird in der kommenden Saison neuer Trainer beim SV Rot-Weiß Hasborn. Der 40-Jährige, der bis Sommer 2011 noch beim Schaumberg-Rivalen VfB Theley (Saarlandliga) unter Vertrag steht, wird bei den Rot-Weißen Nachfolger von Gerd Warken. Warken, der in Hasborn seit 2008 im Amt ist, hatte vor drei Wochen dem Verein mitgeteilt, dass er seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird."Wir sind froh, dass wir so schnell einen Nachfolger präsentieren können", freute sich Hasborns Sportchef Sascha Maldener. "Mit Heiko Wilhelm ist es uns gelungen, unseren Wunschkandidaten für die Trainerposition ins Waldstadion zu holen", zeigte sich auch der RWH-Vorsitzende Joachim Warken zufrieden. "Heiko Wilhelm passt hervorragend in unser Anforderungsprofil. Er hat in Theley in den letzten Jahren sehr gute Arbeit geleistet und auch menschlich passt er gut zu uns", erklärte Maldener.

Wilhelm ist seit Sommer 2007 Inhaber der Trainer-A-Lizenz. Im Sommer 2007 begann der 40-Jährige Kriminalbeamte auch sein Trainerengagement in Theley. Mit dem VfB schaffte er 2009 die Qualifikation zur Verbandsliga. Zwölf Monate später feierte Wilhelm mit Theley die Meisterschaft in der Verbandsliga. Am Samstag teilte er seinem jetzigen Verein mit, dass er am Rundenende aufhören wird. "Hasborn ist eine sportliche Herausforderung für mich, vor allem wenn der Verein in der Oberliga bleibt", sagte Wilhelm.

Die Oberliga Südwest kennt der in Tholey wohnende Trainer noch aus seiner Zeit als Spieler bei der FSG Schiffweiler und Borussia Neunkirchen. Mit den Borussen wurde er 1999/2000 unter Trainer Stefan Kuntz sogar Meister. Neunkirchen stieg damals allerdings nicht auf, da die Hüttenstädter in der Qualifikationsrunde zur Regionalliga scheiterten.

Nach der Verpflichtung des neuen Trainers wollen die Verantwortlichen in Hasborn jetzt mit den Spielern über eine weitere Zusammenarbeit in der Saison 2011/12 reden. "Unser Ziel ist es dabei, den Kader zu halten", sagte Maldener. Anfang Januar sollen die ersten Vertragsgespräche über die Bühne gehen.

Während in Hasborn die Trainersuche beendet ist, hat sie beim Nachbarn in Theley jetzt begonnen. "Wir hätten gerne mit Heiko Wilhelm weiter gearbeitet, aber wir können auch verstehen, dass er sich weiterentwickeln will", erklärte der Spielausschussvorsitzende des VfB, Reiner Haupenthal. Mit seinen Vorstandskollegen ist Haupenthal derzeit auf der Suche nach einem Nachfolger für Wilhelm. "Ob es ein Spielertrainer oder ein Trainer wird, wissen wir nicht. Möglich wäre unter Umständen auch eine interne Lösung", so der Spielausschussvorsitzende.