Wildpark und Naturakademie laden zum Fest

Wildpark und Naturakademie laden zum Fest

Saarbrücken. Zu seinem zweiten Fest lädt der städtische Wildpark gemeinsam mit der Naturakademie im Saarland von Samstag, 8. September, bis Sonntag, 9. September. Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer wird die Veranstaltung am Samstag, 11 Uhr, offiziell eröffnen. Im Anschluss wird die saarländische Umweltministerin Anke Rehlinger das neue Waldklassenzimmer einweihen

Saarbrücken. Zu seinem zweiten Fest lädt der städtische Wildpark gemeinsam mit der Naturakademie im Saarland von Samstag, 8. September, bis Sonntag, 9. September. Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer wird die Veranstaltung am Samstag, 11 Uhr, offiziell eröffnen.Im Anschluss wird die saarländische Umweltministerin Anke Rehlinger das neue Waldklassenzimmer einweihen. Das Waldklassenzimmer wurde im Rahmen der Bürgerarbeit des Zentrums für Bildung und Beruf Saar gGmbH (ZBB) erbaut.

Es liegt etwas abseits von den Wildparkwegen und bietet rund 60 überdachte Sitzplätze für etwa zwei Schulklassen. Künftig wird die Naturakademie Saar es für waldpädagogische Angebote nutzen und Kindern im spannenden Umfeld des Wildparks Wald, Wild und Natur näher bringen. Während des Festes bieten die Veranstalter kostenloses Ponyreiten und Kutschfahrten. Die Besucher können den Pflegern bei der Fütterung über die Schulter sehen oder dabei sein, wenn im Stadtwald mit Pferden Holz gerückt wird. Wer möchte, erlebt Greifvögel und Eulen aus der Nähe oder erfährt bei einer Lehrimkerei zahlreiche interessante Details über Bienen.

Ziegen im Streichelzoo

Im Streichelzoo kommen Kinder in Kontakt mit Schafen, Ziegen, Meerschweinchen und Kaninchen. Mit einer Malschule aus Dudweiler können Kinder Holztiere bemalen, die später am Kinderspielplatz auf der Rückseite des Uhu-Geheges montiert werden. Und beim Dosenschießen der Fechinger Jäger ist Geschick gefragt.

Die ökologischen Jäger im Saarland stellen mit den jungen Wildparkbesuchern Schmuck aus Knochen her, und bei der Musikschule Modern Music School Saarbrücken/Saarlouis wird auf "Waldinstrumenten" musiziert.

Wie es in einem Pfadfinderlager zugeht, erfährt man bei den Pfadfindern vom Stamm der Tscherkessen. Für Essen und Getränke sorgt der Wildparkpavillon. Dort gibt es bereits ab Freitag, etwa 17 Uhr, Wildschwein vom Grill und frisch geräucherte Forellen. Der Eintritt ist frei. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung