1. Saarland

Wieder vom Theaterfieber gepackt

Wieder vom Theaterfieber gepackt

Wie man das eigene Publikum begeistern kann, haben sie schon beim Herbstkonzert im vergangenen Jahr gezeigt, die Mannen des MGV Höchen. Jetzt gibt's was Neues am 13. Dezember in der Glanhalle.

Das Chor- und Musiktheater des Männergesangvereins Höchen im Herbst 2012 war ein großer Erfolg. Daher beschloss der Verein, auch in diesem Jahr ein musikalisches Theaterstück unter dem Titel "O je du Fröhliche" aufzuführen. Der Mix aus Theater, Chorgesang und Instrumentalmusik findet am Freitag, 13. Dezember, um 19 Uhr in der Glanhalle in Höchen statt. "Der Countdown läuft, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Schauspieltruppe des MGV ist vom Theaterfieber gepackt", so Heiner Scherer, der Vorsitzende des Chors bei der letzten Sitzung. Das Drehbuch hat wiederum Sänger Rainer Martin geschrieben, eine Weihnachtskomödie in zwei Aufzügen, die am Heiligen Abend in der fiktiven Höcher Gaststätte "Zur Weißen Schneeflocke" spielt. Die musikalischen Teile übernehmen der Höcher Männerchor sowie das Musikorchester Münchwies.

Aus dem Inhalt: "Sie meinen, einen Zustand zwischen Wahnsinn und besinnlicher Weihnacht gibt es nicht? Nun, Maria Heiligmann, genannt Elli, die Wirtin der Höcher Dorfkneipe "Zur Weißen Schneeflocke", hat eigentlich eindeutigere Absichten. Schließlich will sie sich heute am Heiligen Abend von den Strapazen der Vorweihnacht erholen und den Tag in Ruhe genießen. Schöne Gespräche mit den Gästen in ihrem Lokal, am Abend das Festessen und die Bescherung mit den Kindern und Enkeln sowie als Höhepunkt der Besuch in der Christmette. Ellis Wünsche entpuppen sich jedoch als Schaumblasen, die in dem Moment zerplatzen, als sie ihre Gaststätte fürs Publikum öffnet. Der Besuch des Höcher Männerchors, ihres guten Bekannten Tim oder des Pfarrers passen ja durchaus noch in ihr Wunschbild, wären da nicht die nervenden Gestalten, die ihr Gemüt zum Kochen bringen.

Ausgerechnet heute wurde ihr Onkel Heinz, ein schizophrener ehemaliger Beamter, zur Betreuung überstellt. Die trinkenden Landfrauen, die in ihrer Küche Plätzchen backen und deren Vorsitzende sich als Männer fressender Vamp entpuppt, passen ebenso wenig in Ellis Traum von besinnlicher Weihnacht wie ein Geheimnis umwobener Blumenverkäufer oder die Landung eines mysteriösen Hubschraubers vor ihrem Lokal. Doch wie wird der Tag enden? Im Chaos? In besinnlicher Weihnacht? Kann sich Elli vielleicht doch noch auf eine Weihnachtsüberraschung freuen?

Karten gibt es sowohl im Vorverkauf als auch an der Abendkasse zum Preis von sechs Euro. Vorverkauf ab Montag, 18. November, bei allen aktiven Sängern oder unter Tel. (0 68 26) 61 96, 86 43 oder 8 06 39.