Wieder starten Hilfstransporte aus dem Saarland nach Rumänien

Wieder starten Hilfstransporte aus dem Saarland nach Rumänien

Bildstock. Vor wenigen Tagen ist wieder ein Lkw mit Anhänger des Technischen Hilfswerkes (THW) zu einer humanitären Hilfsaktion nach Rumänien gestartet. Das teilt der Vorsitzende des Deutsch-Rumänischen Freundschaftskreises Saarland, der Bildstocker Willi Gehring mit

Bildstock. Vor wenigen Tagen ist wieder ein Lkw mit Anhänger des Technischen Hilfswerkes (THW) zu einer humanitären Hilfsaktion nach Rumänien gestartet. Das teilt der Vorsitzende des Deutsch-Rumänischen Freundschaftskreises Saarland, der Bildstocker Willi Gehring mit. Der Hilfstransport wird vom THW-Ortsverband Freisen unter der Leitung von Josef Stoll und dem DRK-Ortsverband Hüttigweiler, Leitung Friedel König, in Kooperation mit dem Deutsch-Rumänischen Freundschaftskreis organisiert. Am Freitag, 5. September, startet auch ein kleinerer Lkw des DRK-Ortsverbandes Hüttigweiler nach Rumänien. Mit den beiden Transporten werden insgesamt 1500 Kartons mit Kleidung, Schuhen und Schulmaterialien nach Rumänien gebracht. Die Hilfsgüter wurden vom DRK-Ortsverband Hüttigweiler gesammelt, sortiert und verpackt. Eine siebenköpfige Helfergruppe des DRK-Hüttigweiler fährt am Samstag, 6. September, nach Rumänien. Bei einem viertägigen Hilfseinsatz vor Ort werden in den Dörfern der Gemeinde Bata die Hilfsgüter verteilt. ll