1. Saarland

Wieder Ritter auf der Grimburg

Wieder Ritter auf der Grimburg

Grimburg/Wadrill. "Ritter auf der Grimburg" heißt es wieder am Samstag, 4. August, und Sonntag, 5. August. Bereits zum zwölften Mal findet an diesem Wochenende der Spiel- und Erlebnistag, den die Verbandsgemeinde Hermeskeil veranstaltet, auf der Burganlage statt. Rund 30 ehrenamtlich Helfer wirken dabei mit, was günstige Teilnahmebeiträge ermöglicht

Grimburg/Wadrill. "Ritter auf der Grimburg" heißt es wieder am Samstag, 4. August, und Sonntag, 5. August. Bereits zum zwölften Mal findet an diesem Wochenende der Spiel- und Erlebnistag, den die Verbandsgemeinde Hermeskeil veranstaltet, auf der Burganlage statt. Rund 30 ehrenamtlich Helfer wirken dabei mit, was günstige Teilnahmebeiträge ermöglicht.Auf der Grimburg wird den Kindern im Alter zwischen acht und zwölf Jahren das Leben im Mittelalter durch ausgewählte Zünfte und Handwerke der Ritterzeit anschaulich vermittelt. Teilnehmen können täglich 100 Kinder. Der Tag auf der Burg beginnt jeweils um 8.45 Uhr und endet um 18.30 Uhr. Die Hin- und Rückreise muss durch die Eltern abgesichert werden. Die Anmeldung ist nur für einen Tag möglich.

Bis 16 Uhr arbeiten die Kinder konzentriert in den ausgewählten Handwerken. Danach sind Eltern und Öffentlichkeit eingeladen. An jedem der beiden Tage gibt es ab 16 Uhr ein Abschlussprogramm für Jung und Alt.

Zunächst werden die Kinder vom König zu Rittern geschlagen, anschließend beginnt das mittelalterliche Unterhaltungsprogramm. Das Ganze wird von einem kleinen Markt mit mittelalterlicher Handwerkskunst begleitet. Zu günstigen Preisen kann hier eingekauft werden. Parallel wird Pferdereiten angeboten. Getränke, Kaffee, Backwerk und Gegrilltes laden die Besucher zum Verweilen ein.

Drei Angebote

Jedes angemeldete Kind nimmt an drei Angeboten teil, die jeweils zwei Stunden dauern. Bei diesen Angeboten wird jedes Kind gemeinsam mit maximal zehn Teilnehmern unter fachkundiger handwerklicher Anleitung selbst etwas entwerfen, das natürlich mitgenommen werden darf.

Aus den folgenden zehn Angeboten können für die Anmeldung drei ausgewählt werden: Sonnenuhrbau (aus Holz wird eine Uhr); Kräuterkrämer (Kräuter sammeln, Quark und Heilmittel herstellen); Laternenbau (Holz sägen, bohren und feilen, Stäbe und Pergament anbringen); Imkerei (Einblicke in die Imkerkunst am Bienenstamm, Honig ernten; Kerzen rollen); Pergamentmalerei (Herstellung von Farben aus Pigment und Ei, Malen); Holzwerkstatt (Schutzschildbau, Schwerterbau, sägen, feilen, schleifen und bemalen); Töpferei (Tongestaltung nach eigenen Vorstellungen); Lederwerkstatt (Gürteltasche ausschneiden, stanzen, zusammenfädeln); Tierhaltung (Kuh, Kälbchen, Esel, Zicklein, Gans, Pferd, Küken: Umgang und Nutzung); Buchbinden (kleines Notizbuch herstellen, Papier schneiden, in Lederumschlag binden). red

Es wird kein Eintritt erhoben. Die Kosten betragen 15 Euro pro Tag inklusive allen Angeboten sowie Mittagessen und Tee. Die Anmeldung der Kinder erfolgt bei Bernd Hermesdorf im Jugendbüro unter Tel. (0 65 03) 98 06 39. Hier gibt es auch weitere Infos.

www.jugend.hermeskeil.de