1. Saarland

Wieder mehr Metalldiebstähle im Saarland

Wieder mehr Metalldiebstähle im Saarland

Saarbrücken. Im Saarland treiben wieder verstärkt Metalldiebe ihr Unwesen. In diesem Jahr seien bislang bereits mehr Taten registriert worden als im gesamten Vorjahr, sagte ein Polizeisprecher in Saarbrücken. Im ersten Halbjahr 2010 habe sich der Schaden auf rund 700 000 Euro belaufen

Saarbrücken. Im Saarland treiben wieder verstärkt Metalldiebe ihr Unwesen. In diesem Jahr seien bislang bereits mehr Taten registriert worden als im gesamten Vorjahr, sagte ein Polizeisprecher in Saarbrücken. Im ersten Halbjahr 2010 habe sich der Schaden auf rund 700 000 Euro belaufen. Im gesamten vergangenen Jahr waren es 550 000 Euro, 2008 lag der Schaden allerdings noch bei rund einer Million Euro. Die Polizei führt den neuerlichen Anstieg auf die gestiegenen Preise für einzelne Metalle zurück, die auch den Dieben höhere Profite beim Verkauf ihrer Beute verschaffen. Am häufigsten werden derzeit den polizeilichen Angaben zufolge Kupferkabel gestohlen. Tatorte seien meist Baustellen oder Firmengelände. Auch vor schweren Metallgegenständen machen die Diebe nicht Halt, warnt die Polizei. Sie empfiehlt, Metalle und Kabel möglichst nur in verschlossenen Gebäuden zu lagern oder in massiv gesicherten Containern. Außerdem solle potenziellen Dieben der Abtransport erschwert werden, etwa indem Zufahrten durch Baufahrzeuge versperrt würden. Verdächtige Beobachtungen sollten außerdem unmittelbar der Polizei mitgeteilt werden. dpa