| 14:59 Uhr

Nicht einfach ab in die Tonne
Wie Verbraucher Müll vermeiden

Lebensmittel ab in die Tonne: Um das zu verhindern, ist im Saarland eine Aktionswoche gestartet. (Symbolbild)
Lebensmittel ab in die Tonne: Um das zu verhindern, ist im Saarland eine Aktionswoche gestartet. (Symbolbild) FOTO: dpa / Patrick Pleul
Saarbrücken. Zu viel einkaufen, nicht richtig aufbewahren – und ab damit in den Müll. So sollte es mit Essen und Trinken nicht laufen. Darum gibt’s eine gemeinsame Aktion dagegen. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Auf  Vorrat kaufen, ohne sich im Klaren zu sein, wie lange die Lebensmittel halten: Dies hat zur Folge, dass viel zu viel weggeworfen wird. Darum hat am Montag die Aktionswoche im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung begonnen. Sie soll Verbrauchern zeigen, wie sie sinnvoll einkaufen und die Sachen richtig lagern. Sogar im Kühlschrank gibt es Fehler, die frische Produkte vergammeln lassen. Und Mindesthaltbarkeitsdaten bedeuten nicht, dass Waren einen Tag nach Ablauf ungenießbar sind. An dieser Woche sind das saarländische Verbraucherschutzministerium sowie die Saarlandfrauen beteiligt.


Beratungsstände bieten die Landfrauen in Globus-Märkten: am Mittwoch, 18. April, ist der Infostand in Güdingen, am Donnerstag, 19. April, in Saarlouis und am Samstag, 21. April, in Einöd.