"Wickie und die starken Männer" - Teil zwei ist auf DVD erschienen

"Wickie und die starken Männer" - Teil zwei ist auf DVD erschienen

St. Wendel. Es ist wie so oft: Auch bei "Wickie und die starken Männer" kann der zweite Teil nicht mit dem ersten mithalten. Auch hier hat die Fortsetzung lange nicht den Charme und den Witz wie Teil eins. Trotzdem hat er einige lustige Momente

St. Wendel. Es ist wie so oft: Auch bei "Wickie und die starken Männer" kann der zweite Teil nicht mit dem ersten mithalten. Auch hier hat die Fortsetzung lange nicht den Charme und den Witz wie Teil eins. Trotzdem hat er einige lustige Momente.Zum Inhalt: Wann wird aus dem kleinen Wickie (Jonas Hämmerle) endlich ein richtiger Wikinger? Diese Frage lässt seinem Vater Halvar (Waldemar Kobus) keine Ruhe. Doch als der Schreckliche Sven (Günther Kaufmann) den Häuptling von Flake entführt, schlägt unverhofft Wickies große Stunde. Als stellvertretender Häuptling führt er die Starken Männer Tjure (Nic Romm), Snorre (Christian A. Koch), Urobe (Olaf Krätke), Gorm (Mike Maas), Ulme (Patrick Reichel) und Faxe (Jörg Moukaddam) an und bekommt dabei Unterstützung von der furchtlosen Svenja (Valeria Eisenbart). Sie nehmen Kurs aufs Kap der Angst und gelangen nach turbulenten Abenteuern zu Svens Burg, aus der Halvar befreit werden muss. Die größte Aufgabe steht den Wikingern aber noch bevor: Über stürmische Ozeane, tropische Strände und durch gefährliche Eiswüsten machen sie sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Schatz der Götter. Auch der Schreckliche Sven setzt alles daran, ihn zu bekommen, aber Wickie wäre nicht Wickie, wenn er dies nicht mit schlauen Einfällen zu verhindern wüsste. him

Wer jetzt Lust auf "Wickie und die starken Männer" bekommen hat, der sollte heute, elf Uhr, in der SZ-Redaktion, Telefon (0 68 51) 9 39 69 55, anrufen. Die schnellsten Anrufer gewinnen die DVD.

Foto: Verleih

Mehr von Saarbrücker Zeitung