Warnungen aufgehoben Nach offizieller Warnung vom Wetterdienst vor extremem Unwetter – EM-Spiel bei klarem Himmel

Update | Saarbrücken · Schwül-warme Luft birgt Gefahren fürs Saarland. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab zunächst eine Warnung heraus, diese wurde mittlerweile wieder aufgehoben. Pünktlich zum EM-Spiel soll das Wetter besser werden.

 Gewitter-Superzellen drohen, übers Saarland hinwegzuziehen. (Symbolbild)

Gewitter-Superzellen drohen, übers Saarland hinwegzuziehen. (Symbolbild)

Foto: dpa/Patrick Pleul

Sommerliche Temperaturen und heiteres Wetter am Dienstagvormittag, 18. Juni: Bereits zum Sonnenaufgang zeigte sich am Himmel ein faszinierendes Schauspiel: rote Schleierwolken am Himmel über dem Saarland. Das angenehme Sommerwetter soll aber nur ein paar wenige Stunden anhalten. Dann kann es in der Region ungemütlich werden. Das kündigen Experten beim Deutschen Wetterdienst (DWD) an und warnten seit dem frühen Dienstagmorgen in einer ersten Meldung vor möglichem Unwetter.

Dienstagmittag stieg Gewitter-Risiko mit Unwetter-Potenzial

Die betrifft zunächst die westlichen Landesteile. Das Risiko dazu soll bereits seit 11 Uhr zunehmen. Denn bei feuchter und zugleich sehr warmer Luft können sich Gewitter zusammenziehen. Und die haben es dann womöglich in sich, wie es nach Informationen aus der DWD-Zentrale in Offenburg dazu heißt. Dabei sollen nicht nur Blitz und Donner auf dem Anmarsch sein.

Meteorologen sprechen von sogenannten Superzellen, die jede Menge Gefahren mit sich bringen können. Dabei rechnen DWD-Fachleute mit schweren Sturmböen über dem Saarland. Sie dürften vereinzelt sogar Orkanböen erreichen. Dann rauscht der Wind mit bis zu 120 Stundenkilometern übers Land hinweg.

Das war für das Saarland gemeldet

Hagel kann sich zudem in den Wolken bilden. So seien Körner zwischen drei und fünf Zentimetern durchaus drin. Dort, wo eine Superzelle hinwegzieht, sind ergiebige Regenfälle zudem angesagt. Das bedeutet, dass innerhalber kürzester Zeit große Mengen niedergehen. Bis zu 30 Liter auf den Quadratmeter könnten das sein. Damit nicht genug: Vereinzelte Tornados schließt der Wetterdienst nicht aus, die sich formieren können.

Die generelle Information vor dieser angespannten Wetterlage gilt vorerst bis 2 Uhr in der Nacht auf Mittwoch. Eine genaue Vorhersage sei erst kurzfristig möglich. Zumal sich Gewitter ohnehin schwer voraussagen lassen, wo sie sich entladen: Sie treten meist nur sehr lokal auf. Was bereits klar ist: Die Temperaturen sollen am Dienstag mit 28 Grad auf sommerliche Werte klettern. Nur in höheren Lagen ist bei 21 Grad Schluss.

So geht es im Laufe der Woche mit dem Wetter weiter

Nach bisherigen Voraussagen sollten Gewitter bis weit in die Nacht zu Mittwoch dem Saarland erhalten bleiben, entgegen der Vorhersage blieb es jedoch weitestgehend ruhig. Dennoch regnete es bei starker Bewölkung immer wieder teils auch kräftig . Die Temperaturen gingen auf 17 bis zwölf Grad zurück. Dabei lebte der Wind immer mal wieder auf.

Der Mittwoch startet noch regnerisch mit hier und da nochmals Blitz und Donner. Diese ziehen aber im Laufe des Vormittags ab, heißt es im DWD-Bericht. Am Nachmittag gibt es nur noch vereinzelt Niederschläge. Wobei es wieder bis zu 28 Grad warm wird. Der Wind lässt mit den verschwindenden Gewittern nach. Pünktlich zum EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft, klart der Himmel zunehmend auf.

Am längsten Tag des Jahres wird es wieder ungemütlich im Saarland

Die Lage beruhigt sich zwischenzeitlich in der Nacht auf Donnerstag. Es bleibt zwar wolkig. An einigen Stellen reißt die Decke auch mal auf und lässt einen Blick auf die Sterne zu. Mit Regen ist kaum noch zu rechnen. Auf 16 bis elf Grad geht die Anzeige auf dem Thermometer zurück.

Der längste Tag des Jahres – Donnerstag, 20. Juni – hat dann wieder das Potenzial, mit Gewitter und starken Regenfällen ein ungemütlicher zu werden. Bei 23 bis 26 Grad ziehen Schauer schon bald auf, nachdem sich der Himmel zum Tagesbeginn noch wechselnd bewölkt gezeigt hat. Mit zunehmender Gewitter-Gefahr wird es windig, prognostizieren DWD-Meteorologen.

(hgn)