Wetter-Patt für Heiligabend

Wetter-Patt für Heiligabend

Arktische Kaltluft polaren Ursprungs hat uns im Saarland am Samstag Tiefsttemperaturen um minus 16 Grad beschert, und tagsüber blieb das Thermometer überall unter minus 10 Grad. Diese sibirischen Verhältnisse wurden in der Nacht zu Sonntag noch mal getoppt: Gegen Mitternacht sanken die Temperaturen zum Teil auf Werte um -20 Grad

Arktische Kaltluft polaren Ursprungs hat uns im Saarland am Samstag Tiefsttemperaturen um minus 16 Grad beschert, und tagsüber blieb das Thermometer überall unter minus 10 Grad. Diese sibirischen Verhältnisse wurden in der Nacht zu Sonntag noch mal getoppt: Gegen Mitternacht sanken die Temperaturen zum Teil auf Werte um -20 Grad. Der Schnee in der Nacht zu Samstag fiel im Rahmen einer Arktis-Front. Sie zog aus Osten auf und hatte die extrem kalte Luft im Gepäck, welche die vor ihr liegende, schon recht kalte Luft anhob. Dieser Hebungsprozess führte zur Bildung von Niederschlag und ist in unseren Breiten sehr selten. Gestern kamen noch einige Zentimeter Schnee hinzu. Gute Voraussetzungen für weiße Weihnachten - aber auch selten waren die Wetterkarten diesbezüglich spannender. Während es heute noch zu weiteren Schneefällen und Dauerfrost kommt, klettern die Temperaturen am Dienstag meist wieder null Grad. Aber am Mittwoch könnten nördliche Winde die Niederschläge wieder in Schnee übergehen lassen. Ein meteorologischer Patt an Weihnachten: Kalt und Schnee oder mild und Matsch. Rettet sich die Schneedecke bis Heiligabend? Lassen wir uns überraschen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung