1. Saarland

Wer fährt am geschicktesten durch den Parcours?

Wer fährt am geschicktesten durch den Parcours?

Saarbrücken. Auf der Suche nach jungen Fahrrad-Champions war am Samstag in der Joachim-Deckarm-Halle in Saarbrücken beim Bundesfinale des Allgemeinen ADAC-Fahrradturniers Geschicklichkeit gefragt. 108 Kinder und Jugendliche gingen an den Start, aufgeteilt in drei Altersklassen, jeweils unterteilt in Jungen und Mädchen. Bester Saarländer war Steffen Krämer aus Illingen

Saarbrücken. Auf der Suche nach jungen Fahrrad-Champions war am Samstag in der Joachim-Deckarm-Halle in Saarbrücken beim Bundesfinale des Allgemeinen ADAC-Fahrradturniers Geschicklichkeit gefragt. 108 Kinder und Jugendliche gingen an den Start, aufgeteilt in drei Altersklassen, jeweils unterteilt in Jungen und Mädchen. Bester Saarländer war Steffen Krämer aus Illingen. In der Altersgruppe zwei bei den Jungen kam er auf Platz zwei, hinter Tim Wagner aus Reiskirchen. Die Gewinner weiterer Altersklassen: Lara Grundkötter aus Oelde, Valentin Schöne aus Hürth, Jasmin Franke aus Warstein, Vivien Stommel aus Burgdorf und Adrian Gerling aus Lippstadt. 340 000 junge Pedalritter hatten sich bundesweit am Wettbewerb beteiligt.

Sicher auf dem Fahrrad

Was allerdings als sportlicher Wettbewerb ausgeschrieben wird, hat für den Allgemeinen Deutsche Automobil-Club einen ernsten Hintergrund, den bereits das Motto des Turniers verrät: "Spaß bringen, Sicherheit fördern". Bundesweit verunglückten 2010 insgesamt 28 629 Kinder im Straßenverkehr, darunter 9579 Fahrradfahrer und davon wiederum waren 7223 Kinder zwischen sechs und zehn Jahre alt. Die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr zu erhöhen sei eine Aufgabe, die sich der ADAC gestellt habe, wie ADAC-Vizepräsident Ulrich Klaus Becker und Paul Niemczyk, der Vorsitzende des ADAC Saarland erklärten. Im Saarland verunglückten im vergangenen Jahr 74 Kinder mit dem Fahrrad. "Mit dem Turnier soll Kindern und Jugendlichen ein Gefühl für den sicheren Umgang auf dem Drahtesel vermittelt werden", sagte Becker. Sicheres Bremsen, Abbiegen, Spurwechsel und Kurvenfahren können hier helfen und sind daher Teil des Wettbewerbs. Wichtig ist auch das Tragen des Helmes. Das Turnier war von der saarländischen Präventions- und Familienministerin Monika Bachmann (CDU) eröffnet worden: "Das Turnier ist eine gute Möglichkeit Kindern und Jugendlichen in spielerischer Weise Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, sich sicher mit dem Fahrrad im Straßenverkehr zu bewegen." hth