1. Saarland

Wenn die Unterlagen im Müll landen

Wenn die Unterlagen im Müll landen

Wenn ein langjähriges Mitglied eines historischen Vereins verstirbt, entsorgen nicht selten die Erben seine Unterlagen im Müll. Der Verein für Landeskunde informiert nun über dieses Thema.

. Den saarländischen Verein für Landeskunde quält ein heikles Problem. Kaum sei ein langjährige Mitglied eines historischen-, landeskundlichen-, genealogischen oder sonstigen kulturellen Vereins verstorben und der Vorstand lasse aus Pietätgründen die Zeit bis nach der Beerdigung verstreichen, werde von den Erben bereits mitgeteilt: "… das ist alles schon weg!"

Leider zeige die Erfahrung, so der Verein, dass ohne vorherige Anweisung allzu schnell die oftmals in jahrzehntelanger Kleinarbeit gesammelten Archivalien, Urkunden, Stammbäume oder Vereinschroniken der Verstorbenen als Müll entsorgt würden. Die Wertig- und Wichtigkeit dieser Unterlagen würde von etlichen Erben nicht erkannt, die Forschungs- und Sammlungsergebnisse eines ganzen privaten Arbeitslebens würden vernichtet.

Deswegen widmet sich der Verein dem Thema: "Was passiert mit meinen Unterlagen nach meinem Tod?" im Rahmen der Monatstagung. Der Vorsitzende des Vereins Friedrich Denne spricht an diesem Samstag, 8. Juni, 15 Uhr im Restaurant Welzow-Stuben in der Klinkenthalhalle in Landsweiler-Reden zum "historischen Testament".

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Gäste sind herzlich willkommen. Im Anschluss an das Referat ist eine Diskussion zu dem Thema vorgesehen.